Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional RV Obernfeld schafft Finaleinzug beim Radpolo-Deutschlandpokal
Sportbuzzer Sportmix Regional RV Obernfeld schafft Finaleinzug beim Radpolo-Deutschlandpokal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:13 27.01.2015
Spielt ihre ganze Routine aus: Die Obernfelderin Jennifer Kopp (r.), hier im Spiel gegen Wetzlar. Quelle: Schneemann
Anzeige
Obernfeld

Am Sonnabendmorgen schlug die Grippe dann voll zu. So musste die Feldspielerin vom Bett aus per WhatsApp miterleben, wie ihre Mannschaft den Finaleinzug souverän erledigte.

Gleich im Eröffnungsspiel mussten die Obernfelderinnen gegen Favorit und DM-Teilnehmer RSV Frellstedt Farbe bekennen. Und die knappe 3:4-Niederlage ließ Hoffnung aufkeimen, dass das Ziel, zumindest Platz vier, auch erreicht werden kann. In einem spannenden Match wurde anschließend der starke Zweitligist RKB Wetzlar II mit 6:4 niedergerungen. Jetzt waren die Stahlrösserinnen im Spiel. Zwei Kantersiege gegen Erstliga-Aufsteiger RSV Seeheim (11:2) und Zweitligist RSV Kostheim II (7:0) reichte dann auch für die Deutschlandpokalfinal-Qualifikation.

In der abschließend bedeutungslos gewordenen Schlussbegegnung gegen DM-Teilnehmer Reideburger SV zeigten Jennifer Kopp/Luisa Artmann beim 1:1-Remis, dass Stahlross Obernfeld auch mit Ersatz gegen die deutsche Spitze mithalten kann.

Demzufolge war der Obernfelder Trainer Josef Kopp mit der Leistung seiner Spielerinnen auch sehr zufrieden. „Sie haben mit Platz drei eine Super-Leistung abgeliefert. Wir müssen uns ganz ausdrücklich bei Luisa bedanken, dass sie so kurzfristig für Anna eingesprungen ist“, freute sich der Obernfelder Coach abschließend.

Von Berthold Kopp