Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional RV Stahlross Obernfeld zieht problemlos ins Deutschlandpokal-Finale ein
Sportbuzzer Sportmix Regional

RV Stahlross Obernfeld zieht problemlos ins Deutschlandpokal-Finale ein

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 05.10.2020
Auch ohne die Unterstützung ihrer Fans setzten sich Raphael Kopp (vorn) und André Kopp in der heimischen Halle durch. Quelle: Helge Schneemann
Anzeige
Obernfeld

Ohne ernsthafte Gegenwehr haben sich die Deutschen Meister 2019, Raphael Kopp und André Kopp vom RV Stahlross Obernfeld, für das Deutschlandpokalfinale im Radball qualifiziert. Gemäß dem Obernfelder Hygienekonzept waren in der Sporthalle keine Zuschauer zugelassen. Aber auch ohne den Stahlross-Anhang fuhren die Kopps mit vier Siegen gegen die Gastmannschaften leicht und locker durch das Halbfinalturnier.

Im Vorfeld hatte der Hessen-Vertreter RSG Ginsheim verletzungsbedingt abgesagt. Als Nachrücker kam kurzfristig der Erstligist RC Iserlohn (Nordrhein-Westfalen) zum Zug. Desweiteren musste am Freitag auch noch der mitfavorisierte RSV Waldrems (Württemberg) krankheitsbedingt passen. So stand bereits vor dem Spieltag fest, dass aus dem Fünfer-Teilnehmerfeld nur ein Team ausscheiden würde.

Anzeige

Höchster Tagessieg: 9:3

Mit einem 3:0-Erfolg über die Defensivkünstler vom SV Kassel-Nordshausen eröffneten die Stahlrösser den Turnierreigen. Der nordhessische Zweitligist zog am Ende mit Rang drei überraschend ins Finale am 1. November 2020 ein. Gegen die zweite Mannschaft des RMC Stein (Bayern) erzielten die Obernfelder mit 9:3 ihren höchsten Tagessieg. Deutlich spannender entwickelte sich das Match der Kopps gegen den RSC Schiefbahn. Zum Schluss war der knappe 2:1-Erfolg der Eichsfelder über das Duo vom Niederrhein hoch verdient. Beide Kontrahenten sehen die Obernfelder beim Finalturnier wieder. Mit 8:4 gewannen die Stahlrösser ihre letzte Partie gegen das an diesem Tage sieglose Duo vom RC Iserlohn.

Auch im zweiten Halbfinale in Sachsen-Anhalt ließ der Topfavorit RMC Stein mit fünf Siegen keinen Zweifel an seiner Anwartschaft auf den Pokalsieg aufkommen. Dem amtierenden Vizeweltmeister aus der Nähe von Nürnberg begleiten der RVW Naurod (Hessen) und die Zweitligisten RSV Zscherben (Sachsen-Anhalt) und RKV Denkendorf (Württemberg) ins Finale.

Von Berthold Kopp

05.10.2020
04.10.2020