Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional RV Stahlross ist Favorit im Halbfinale um den Deutschlandpokal
Sportbuzzer Sportmix Regional RV Stahlross ist Favorit im Halbfinale um den Deutschlandpokal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 12.03.2020
André Kopp (l.) und Raphael Kopp spielen um den Einzug ins Finalturnier um den Deutschlandpokal. Quelle: Helge Schneemann
Anzeige
Obernfeld

Die beiden Halbfinalturniere um den Radball-Deutschlandpokal sind für Sonnabend ab 13 Uhr angesetzt. Der Deutsche Meister RV Stahlross Obernfeld mit Raphael Kopp und André Kopp muss sich in der Dönche-Halle in Kassel-Nordshausen gegen vier Erstligisten und den gastgebenden Zweitliga-Vertreter SV Nordshausen bewähren. Dagegen trifft der Pokalverteidiger und größte Rivale der Stahlrösser, RMC Stein I, im sachsen-anhaltinischen Bad Dürrenberg mit dem deutlich leichteren Programm auf drei Zweitligisten und nur zwei Erstliga-Tandems.

Aufgrund dieser Halbfinalauslosung ist aber zumindest ein Zweitligist beim Endturnier dabei. Für die beiden Topfavoriten sollte die Vorschlussrunde aber keine große Hürde darstellen, da sich die jeweils vier besten Teams der beiden Sechser-Turniere für das Deutschlandpokalfinale am 2. Mai qualifizieren.

Schwerstes Spiel am Ende

Nach dem Eröffnungsmatch gegen den Bundesligavierten RMC Stein II treffen die Kopps auf den Tabellenzweiten der Zweitliga Staffel Mitte Nordshausen. Gegen die Routiniers von der RSG Ginsheim (Hessen) gewannen die Obernfelder nur knapp mit 3:2 im Ligaspiel. Da der RSC Schiefbahn am letzten Spieltag noch mit 7:1 bezwungen wurde, sollte auch in diesem Match für die Stahlrösser die Zeichen auf Sieg stehen. Die schwerste Aufgabe kommt zum Schluss. Gegen den Ligadritten RSV Waldrems gaben die Eichsfelder beim 4:4-Remis den einzigen Punkt in der Bundesliga-Hinserie ab.

Auch wenn die beiden Kontrahenten nach der Lage der Dinge bereits vor der Partie eine Runde weiter sind, geht es hier dann immer noch um den Turniersieg. Denn die beiden Halbfinalsieger werden im Finale als Gruppenköpfe in den beiden Vorrundengruppen gesetzt und treffen womöglich dann erst in den Platzierungsspielen aufeinander.

Von Berthold Kopp

Regional Tischtennis-Landesliga - SG Rhume unter Zugzwang
12.03.2020
Regional Tischtennis-Landesliga - Bovender SV bleibt Spitzenreiter
11.03.2020