Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Radball-Bundesliga: Aufeinandertreffen zwischen Obernfeld I und Obernfeld II
Sportbuzzer Sportmix Regional Radball-Bundesliga: Aufeinandertreffen zwischen Obernfeld I und Obernfeld II
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 09.04.2014
Neun Punkte sind am Sonnabend das Ziel: Manuel Kopp (l.) und André Kopp sind in Stein für Obernfeld I im Einsatz. Quelle: Richter
Anzeige
Obernfeld

Die Reise führt die beiden sowie ihre Teamkollegen Raphael und Julian Kopp vom RVS Obernfeld II ins mittelfränkische Stein. Dort kämpfen die Teams ab 14 Uhr um Punkte.

„Das wird für uns ein ganz besonderer Spieltag“, freut sich Obernfelds Mannschaftssprecher Manuel Kopp bereits. Erstmals sind die Eichsfelder nämlich mit vier Duos in einer Halle vertreten – neben den Radballern fahren diesmal auch die Radpolo-Damen des RVSO auf das Parkett.

Anzeige

Wichtig ist die Spielrunde in Stein für beide Obernfelder Gespanne: Während Manuel und André Kopp Tabellenführer Gärtringen weiter auf den Fersen bleiben wollen, benötigen Julian und Raphael Kopp noch Zähler für den Klassenerhalt. Im vereinsinternen Duell, das für beide Mannschaften gleichzeitig auch die Auftaktpartie ist, werden deshalb auch keine Geschenke verteilt, betont Manuel Kopp. Das Hinspiel entschied Obernfeld I knapp mit 1:0 für sich. „Ein ähnlich enges Spiel erwarte ich auch dieses Mal“, versichert er. 

„Spitzenspiel des Tages“

Anschließend geht es für Obernfeld I im „Spitzenspiel des Tages“ gegen den aktuellen Deutschlandpokal-Gewinner RMC Stein I. „Den 5:4-Sieg aus dem Hinspiel zu wiederholen, wird nicht leicht“, ahnt Manuel Kopp, der aufgrund der Spielstärke der Gastgeber ein „offenes Spiel“ prognostiziert.

In den abschließenden Duellen warten auf den Tabellenzweiten Obernfeld I dann die Aufsteiger vom RSV Zscherben und vom RMC Stein II. Aufgrund ihrer Platzierung sind die Eichsfelder klar favorisiert. „Stein II ist jedoch eine Mannschaft, die auch ein Spitzenteam mal stolpern lassen kann“, warnt Manuel Kopp.

Die zweite Mannschaft des Gastgebers lebe vom Einsatz und der Euphorie und werde sich speziell vor eigenem Publikum möglichst teuer verkaufen wollen, mutmaßt Kopp. „Wir müssen sowohl gegen Stein II als auch gegen Zscherben versuchen, unser eigenes Spiel durchzubringen und auf unsere Stärken in der Defensive bauen“, gibt Obernfelds Teamsprecher die taktische Marschroute für diese Auseinandersetzungen vor.

Auf jeden Fall punkten

Für den RVS Obernfeld II bleibt gegen den Vierten RMC Stein I lediglich die Außenseiterrolle. Im Hinspiel unterlagen die Eichsfelder zwar mit 2:5,  präsentierten sich trotz der Niederlage jedoch durchaus ansprechend und hatten ihrerseits auch Chancen. Der Fokus, unterstreicht Manuel Kopp, liege für Obernfeld II jedoch auf den Partien gegen Stein II und Zscherben. 

Um im Kampf um den Ligaverbleib nicht an Boden einzubüßen, „sollten die beiden in diesen Spielen auf jeden Fall punkten“, empfiehlt Manuel Kopp. „Da kann es am Ende auf jeden Zähler ankommen. Vier Punkte wären eine gute Ausbeute.“

Auf neun Punkte mehr auf der Habenseite hofft der Mannschaftssprecher der Eichsfelder für sein eigenes Team nach dem Auftakt in die Radball-Rückrunde. „Die ersten sieben Spiele der Saison haben wir gewonnen, daran wollen wir jetzt wieder anknüpfen.“

Von Christian Roeben