Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Radball-Bundesliga: Obernfelder Teams überzeugen bei Heimspieltag
Sportbuzzer Sportmix Regional Radball-Bundesliga: Obernfelder Teams überzeugen bei Heimspieltag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:35 02.06.2013
Artistisch: Manuel Kopp (l.) vom Team RV Stahlross Obernfeld I.
Artistisch: Manuel Kopp (l.) vom Team RV Stahlross Obernfeld I. Quelle: Kunze
Anzeige
Obernfeld

Die Erstvertretung, Manuel und André Kopp, sicherte sich durch drei Siege aus vier Partien in der Endtabelle Platz drei und damit die Qualifikation für die Endrunde der Deutschen Meisterschaften im Oktober in Baunatal.

Aufsteiger Obernfeld II mit Raphael und Julian Kopp beendete dank zweier Siege gegen Denkendorf (5:4) und Oberesslingen (3:2) die Erstliga-Premierensaison als  Siebter und spielt damit auch in der kommenden Runde in der deutschlandweiten Radball-Premiumklasse.

In der gut gefüllten Obernfelder Halle hatten Manuel und André Kopp gegen ihren ehemaligen Angstgegner Iserlohn (6:1), Denkendorf (6:1) und Oberesslingen (5:0) keinerlei Mühe. Nur das 0:5 gegen Gärtringen, den Weltmeister von 2010, war „ein kleiner Wermutstropfen“, wie Teamsprecher Manuel Kopp befand.

Die beiden Gärtringer Matthias König und Uwe Berner hatten zuvor auch Obernfeld II bei ihrem 3:1-Sieg gegen Nachsehen gegeben.

„Wir haben versucht, ihnen so wenig Chancen wie möglich zu geben, aber wenn die anziehen, dann wird es schwer“, erklärte Julian Kopp nach spannenden vierzehn Minuten, in denen die Stahlrösser-Zweitvertretung durchaus gute Chancen, aber Pech beim Abschluss hatte.

Im wichtigen Spiel gegen Denkendorf lag das heimische Duo zur Halbzeit mit 3:1 in Front. Julian Kopp erhöhte nach schönem Pass seines Partners auf 4:1 (9.), doch der Gegner war nach zwei Eckentoren auf einmal wieder zurück im Spiel.

Nach dem 5:3 – erneut durch Julian Kopp – erzielten die Denkendorfer zur Erleichterung der Obernfelder Fans 36 Sekunden vor dem Ende nur noch den 4:5-Anschlusstreffer.

„Für beide Obernfelder Mannschaften war es ein sehr guter Spieltag. Alle Ziele wurden erreicht“, bilanzierte ein zufriedener Manuel Kopp, für den die Endrunde in Baunatal etwas ganz besonderes ist, schließlich wohnt und arbeitet er in Kassel: „Da kann ich dann mit der Straßenbahn hinfahren.“

Obernfelder Ergebnisse: RV Obernfeld I – RC Iserlohn 6:1, RV Gärtringen – RV Obernfeld I 5:0, RV Obernfeld I – RKV Denkendorf 6:1, RC Oberesslingen – RV Obernfeld I 0:5, RV Obernfeld II –RV Gärtringen 1:3,  RV Obernfeld II –RKV Denkendorf 5:4, RC Oberesslingen –RV Obernfeld 2:3.

cro

Mehr zum Thema

Spannung garantiert der finale Spieltag in der 1. Radball-Bundesliga: Während der RV Stahlross Obernfeld I mit Manuel und André Kopp am Sonnabend die nötigen Punkte einfahren will, die zur Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft noch fehlen, geht es für Raphael und Julian Kopp (Obernfeld II) darum, sich genügend Zähler zu erspielen, um auch in der kommenden Spielzeit wieder in der höchsten Radball-Klasse Deutschlands antreten zu dürfen.

30.05.2013

Die Schule endete am vergangenen Freitag für Linus Heinemann und Leon Schreier eine Stunde früher als für ihre Mitschüler. Die Fünftklässler des Eichsfeldgymnasiums hatten am Wochenende nämlich viel vor.

28.05.2013

Fürchterlich aufgeregt sind Leon Schreier und Linus Heinemann, die Aushängeschilder des RV Möve Bilshausen. Das Radball-Duo nimmt Sonnabend und Sonntag an den Deutschen Schülermeisterschaften im Hallen-Radsport in Berlin-Spandau in der Altersklasse U 13 teil.

Vicki Schwarze 24.05.2013