Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Radpolo-Vorzeigeduo von Stahlross Obernfeld beendet Karriere
Sportbuzzer Sportmix Regional Radpolo-Vorzeigeduo von Stahlross Obernfeld beendet Karriere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 07.01.2020
Ehrungen bei Stahlross Obernfeld: Luisa Artmann, Edwin Zech, Sandra Rakebrand, Jennifer Kopp, André Kopp, Jette Kopp, Johanna Kopp, Raphael Kopp und Stefan Huter (v. l.). Quelle: R
Anzeige
Eichsfeld

Die 1. Radpolo-Bundesliga startet am Sonnabend in die neue Saison. Der RV Stahlross Obernfeld ist nach elf Jahren Zugehörigkeit aber nicht mehr dabei, denn die seit vier Jahren zusammenspielenden Jennifer Kopp und Sandra Rakebrand beenden nach den beiden Deutschen Vizemeisterschaften 2016 und 2017 und der Bronzemedaille bei der Deutschen Meisterschaft im Oktober 2019 ihre sportlichen Karrieren.

Ausschlaggebend waren nach einer langen aktiven Spielzeit private Gründe. Jennifer Kopp verlagert ihren Lebensmittelpunkt nach Nordhessen. 23 Jahre lang hat Kopp mit vier Partnerinnen den Ball ins gegnerische Radpolotor befördert. Ihre größten Erfolge waren der Deutsche Meistertitel bei den Schülerinnen zusammen mit Franziska Morick im Jahre 2003 und vor allem der Deutschlandpokalsieg 2015 mit Anna Meseke in der Eliteklasse.

An der Seite von Meseke wurde Jenny, wie sie gerufen wird, zudem 2010 und 2014 Deutscher Vizemeister. Den größten Dank erhält aber ihr Vater, Vereinscoach Josef Kopp: „Er hat mich die ganzen Jahre hindurch als Trainer begleitet. Ohne seine Tipps, egal in welchen Situationen, wäre ich nicht so erfolgreich gewesen“, sagt Kopp.

Rakebrand spielte früher für den RTC Hildesheim

Sandra Rakebrand spielte mehr als 16 Jahre lang beim RTC Hildesheim, bevor sie 2015 in Obernfeld ihre sportlichen Zelte aufschlug. Für den Verein aus der Domstadt gewann die heute in Bernshausen lebende Rakebrand bei der Deutschen Meisterschaft 1999 den Juniorinnentitel. „Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist. Und es waren vier tolle Jahre hier in Obernfeld, auch wenn es zum Meistertitel nicht ganz gereicht hat“, begründet die Mutter von zwei Kindern ihren Entschluss. Dem Verein wollen beide Spielerinnen in der Funktion als Trainerinnen für den Nachwuchsbereich treu bleiben.

Bei der offiziellen Feierstunde des RV Stahlross anlässlich der Ehrung der Deutschen Radballmeister André Kopp und Raphael Kopp im Obernfelder Museumskrug bedankte sich der Vereinsvorsitzende Andreas Bauer noch einmal für die Verdienste des Duos Kopp/Rakebrand. Neben Gold und Bronze komplettierte der RV Stahlross Obernfeld mit der Silbermedaille von Jette Kopp und Johanna Kopp bei den Deutschen Schülerinnenmeisterschaften den Medaillensatz.

Kein Wunder, dass bei den Laudationes der Ehrengäste, dem niedersächsischen Radsportverbandspräsidenten Edwin Zech, dem Landeskoordinator Radball/Radpolo Stefan Huter und dem Obernfelder Bürgermeister Karl-Bernd Wüstefeld, ein ganz besonderer Stolz auf das Obernfelder Erfolgstrio 2019 herauszuhören war.

Von Berthold Kopp

Die Anmeldung für die Tour d’Energie, das Jedermann-Radrennen in Göttingen am 26. April, beginnt am 7. Januar. Das teilt der Mitveranstalter GoeSF mit.

06.01.2020
Tischtennis-Bezirksoberliga - TSV SeuLa I gewinnt gegen Reserve mit 9:2

Mit dem vorgezogenen Spiel zwischen dem TSV SeuLa II und SeuLa I hat die Tischtennis-Herren-Bezirksoberliga die Rückrunde eingeläutet. Erwartungsgemäß gewann die erste Vertretung deutlich mit 9:2 und bleibt weiterhin verlustpunktfrei auf Meisterschaftskurs.

06.01.2020

Die Fans des Basketball-Bundesligisten BG Göttingen schweben spätestens seit Sonntag auf Wolke sieben: Der 72:71-Sieg gegen Alba Berlin zog nicht nur einen Jubelsturm, sondern in der Tabelle auch den Sprung auf Platz zehn nach sich. Mit dafür verantwortlich war am Sonntag Center Dylan Osetkowski – ein Mann wie ein Berg.

06.01.2020