Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Radsport: Johannes Hippler bei German-Cycling-Cup vorn
Sportbuzzer Sportmix Regional Radsport: Johannes Hippler bei German-Cycling-Cup vorn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:18 16.09.2014
Von Vicki Schwarze
Der Rüdershäuser Radsportler Johannes Hippler (l.). Quelle: EF
Anzeige
Rüdershausen

Der 15-jährige Nachwuchsfahrer, der Mitglied im VCE Duderstadt ist, liegt momentan in der Rangliste auf dem 1. Platz, so dass die Aussichten im Finale am 3. Oktober in Münster sehr gut sind.

Momentan ist Hippler ausgezeichnet in Form. Beim Mecklenburg-Giro in Kritzow bestieg er nach 72 Kilometern in der Jugendklasse das Treppchen und durfte sich als Sieger feiern lassen. Hinter ihm lagen anstrengende Kilometer über nasses, großes Kopfsteinpflaster. Fahrer und Material waren hier gleichermaßen gefordert. Mit schmerzenden Handgelenken erreichte Hippler das Ziel. Sein Vater Gerhard und sein Onkel Heiko Schwedhelm unterstützten ihn auf der anstrengenden Tour im erlaubten Rahmen.

Anzeige

Ebenfalls den Sieg holte sich der talentierte Fahrer im hessischen Baunatal über die 103 Kilometer. Es folgte in Dresden beim Skoda Velorace ein weiterer Platz ganz oben auf dem Treppchen. In der Jugendklasse über die 100 Kilometer ließ Hippler die Konkurrenz hinter sich. In Bremen reichte es dann schließlich nicht zum Sieg, aber letztlich sprang bei der Bremen Challenge immerhin noch der dritte Rang für den Eichsfelder heraus.

Diese Platzierungen reichten, um im Gesamtklassement die Führung zu übernehmen. Allerdings muss der Rüdershäuser jetzt erst einmal abwarten, was die Konkurrenz macht, denn seine schärfsten Widersacher, Tim Mohr (Verein Cölner Straßenfahrer) und Tim Wehmeier (Dortmund), fahren noch in zwei Wochen ein Rennen in Freiburg, an dem Hippler nicht teilnehmen, sondern erst das Finale in Münster bestreiten wird.