Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Radsportler von Tuspo Weende überzeugen bei Deutscher Meisterschaft
Sportbuzzer Sportmix Regional

Radsportler von Tuspo Weende überzeugen bei Deutscher Meisterschaft

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:38 24.06.2021
Hannah Buch und Tobias Buck-Gramcko auf der heimischen Radbahn am Göttinger Sandweg.
Hannah Buch und Tobias Buck-Gramcko auf der heimischen Radbahn am Göttinger Sandweg. Quelle: Niklas Richter
Anzeige
Göttingen

In der Region Stuttgart haben die Radrennfahrer ihre Deutschen Meister im Straßenradsport ermittelt. Mit dabei waren auch drei Vertreter von Tuspo Weende, die im Einzelzeitfahren in Öschelbronn an den Start gingen. Dabei überzeugten Kai-Hendrik Günther, Tobias Buck-Gramcko und Hannah Buch mit guten Leistungen.

Der 30,4 Kilometer lange Kurs war mit seinen mehr als 300 Höhenmetern anspruchsvoll, die hochsommerlichen Temperaturen von über 30 Grad taten ihr Übriges. Mit dem 47-jährigen Günther bei den Männern und der 18-jährigen Buch bei den Frauen stellte der Tuspo den ältesten und die jüngste Teilnehmerin des Starterfeldes.

Beim Sieg des mehrfachen Weltmeisters Tony Martin mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von mehr als 50 Stundenkilometer schaffte Günther unter den 65 Fahrern der Männer-Konkurrenz einen respektablen 42. Platz und ließ damit auch einige Vertragssportler hinter sich. In der separat ausgefahrenen Meisterschaft der U23 männlich landete Buck-Gramcko auf dem fünften Platz.

Newsletter: Göttingen aktiv

Alles, was Sie zum Thema Freizeitgestaltung und Familie in Göttingen, dem Eichsfeld und der Region wissen müssen, lesen Sie in unserem wöchentlichen Newsletter.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

In der Frauen Elite-Konkurrenz, die von der Seriensiegerin Lisa Brennauer gewonnen wurde, landete Buch auf dem 15. Rang. In der internen Wertung der Fahrerinnen der U23-Klasse lag Hannah damit auf Platz zwei – dieser Rang eröffnet ihr alle Chancen auf eine Teilnahme an den Europameisterschaften in Italien, bei denen der BDR zwei Startplätze hat. Für die Nominierung sind in der Regel die DM-Ergebnisse ausschlaggebend.

Von Eduard Warda