Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Reiten: Zweifachtriumph beim vierten Erntedank-Turnier
Sportbuzzer Sportmix Regional Reiten: Zweifachtriumph beim vierten Erntedank-Turnier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:30 30.09.2013
Lokalmatadoren auf dem Sprung zum Sieg: Niels von Hirschheydt auf Quitender beim vierten Erntedank-Turnier. Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige
Nörten-Hardenberg

Beim vierten Ernte-Dank-Turnier war es ihnen zum Abschluss der sogenannten grünen Saison nun aber gegönnt, im Sonnenschein zu glänzen. Knapp 400 Starts wurden in den 14 Dressur- und Springprüfungen verzeichnet.

Antje Koch vom Verein zur Förderung des Pferdesports war mit dem Turnier in Nörten-Hardenberg rundum zufrieden: „Die Finalprüfungen boten Spannung, und die großen Prüfungen wurden von hiesigen Reitern gewonnen. Das war schön mit anzusehen“, bilanzierte sie.

Anzeige

Dass Trophäen in der Region blieben, dafür sorgte unter anderem Niels von Hirschheydt vom RV Hardenberg: Beim S*-Springen um den Hron-Strom-Preis am Sonnabend ritt er auf Quitender auf Rang eins.

„Das habe ich mir vorgenommen"

Tags darauf wiederholte Lokalmatador Dirk Klaproth auf dem Hengst Graf Moritz bei der 14. und finalen Prüfung, dem S-Springen um den Preis der Feinbäckerei Ruch, seinen Vorjahreserfolg.

Das Abschlussspringen zu Füßen der Burgruine für sich zu entscheiden, sei sein Ziel gewesen, verriet Klaproth: „Das habe ich mir vorgenommen. Vor allem, als ich im Stechen eine gute Ausgangsposition – weit hinten – hatte, und weil ich weiß, dass Graf Moritz ein grundschnelles Pferd ist.“

Ein Glanzstück war Klaproth bereits zum Auftakt des dreitägigen Turniers gelungen: In der Springprüfung der Klasse M für Herren sorgte er mit Quenotte P zunächst für die Bestzeit des Tages, ehe er auf Shiva für den Kurs nur vier Hundertstel Sekunden mehr benötigte und damit den Doppelsieg perfekt machte.

„Immer schönes Wetter“

Den Dressurprüfungen drückten unterdessen Inka Rossek und Dadiva de Luna vom RV Bovenden mit zwei Siegen ihren Stempel auf.

Zufrieden waren Zuschauer wie Veranstalter vor allem, weil im Saisonverlauf ungünstige Wetterbedingungen die Austragung vieler Turniere erschwert oder gar unmöglich gemacht hatte. „Umso schöner ist es, den Saisonabschluss bei Sonne zu genießen“, sagte Koch lächelnd.

Nicht zuletzt deshalb, weil beim Ernte-Dank-Turnier „immer schönes Wetter“ herrsche, blickt sie der fünften Auflage im kommenden Jahr 2014 frohen Mutes entgegen. Diese soll dann vom 3. bis zum 5. Oktober stattfinden.

Springreiterin Eva Deimel, die in diesem Jahr je zweimal Zweite und Dritte wurde, hat alle vier bisherigen Veranstaltungen miterlebt. „Nur auf wenigen anderen Turnieren sieht man so viele nette Menschen auf einem Fleck. Für Pferde wie Reiter ist toll gesorgt. Deshalb nehme ich die weite Anreise auch gerne in Kauf“, schwärmte im Münsterland heimische Reiterin des RV St. Hubertus Wolbeck.

Auf die Nachfrage, ob sie 2014 wiederkommen werde, hatten sie und ihr Pferd offenbar die gleiche Antwort parat: „100-prozentig“, antwortete Deimel, und ihr Pferd Stella schien mit einem lautstarken Wiehern zustimmen zu wollen.

Sieger: Braunschweiger Amateur-Dressurchampionat (Klasse M): Margit Christiansen/Chirpetto (RG Pegasus Göttingen). Dressur (M**): Inka Rossek/Dadiva De Luna (RV Bovenden).St. Georg-Special* (S): Inka Rossek/Dadiva De Luna (RV Bovenden).

Stilspringprüfung Ruch Junior Cup (L): Mariam Kienz/Rascudo (RFV Helmstedt). Mannschafts-Springprüfung (L): Team Pegasus Reitsport (Kilian Clemens Ehlers/Carol Hill, Uwe Bomberg/Chabelita, Anna Siemens/Land-Lux, Michael Ernst/White Lady ZH).

Zwei-Phasen-Springprüfung (M**)

Erste Abteilung: Tobias Bremermann/Curtis B (RC Bremen-Hanse).

Zweite Abteilung: Niels von Hirschheydt/Rosalie (RV Hardenberg).

Von Timo Holloway