Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional SCW verliert gegen Werratal
Sportbuzzer Sportmix Regional SCW verliert gegen Werratal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:08 07.08.2011
Anzeige

SCW – SG Werratal 2:3 (0:3). „Wir haben gespielt wie ein Absteiger“, fasste SCW-Coach Zimmermann die Leistung seiner Mannschaft enttäuscht zusammen. Nach dem 0:3-Zwischenstand habe sich das Team zwar verbissen zurückgekämpft und Möglichkeiten erarbeitet. „Wir haben aber zu viele Situationen liegen lassen, sonst hätten wir das Spiel vielleicht noch gekippt“, so Zimmermann.
SCW: Schwörer – Scheffer, Garve, Luchte, Rudolf – Bianco, Trenczek, Brudniok, Richter (45. König) – Pomper (45. Baumgartner), Blum. – Tore: 0:1 Schuster (9.), 0:2 Armbrust (19.), 0:3 Gieben (34.), 1:3 Bianco (85., Foulelfmeter), 2:3 König (87.).

VfR Osterode – SC Hainberg 2:4 (0:3). Eine geschlossene Mannschaftsleistung brachte der SC Hainberg laut SCH-Fußballfachwart Jörg Lohse auf den Platz. „Lediglich die Chancenauswertung hätte besser sein können“, so Lohse. Mit der guten Leistung sehe die Mannschaft gespannt auf das nächste Spiel: Am Mittwoch tritt der SCH im Pokalspiel gegen Sparta an. Nur ein Manko sah Lohse: „Wir hätten den Sack früher zumachen müssen, dann hätten wir weniger gezittert.“
SCH: Deggim – Kapelle, Kahl, Thode, Dannenberg – Hühold (86. Ballhausen), Walter, Esseling, Schulte (81. Maas) – Steinmetz (53. Schiller), von Werder – Tore: 0:1 Esseling (19.), 0:2, 0:3 Steinmetz (25., 35.), 1:3 Bertram (61.), 1:4 Hühold (80.), 2:4 Kirschstein (92.).

GW Bad Gandersheim – TSV Landolfshausen 1:2 (0:0). Von einem auf beiden Seiten intensiven Spiel sprach TSV-Trainer Ingo Müller. Die ersten 30 Minuten sei Gandersheim im Tempo überlegen und besser organisiert gewesen. „Dann sind wir besser in die Zweikämpfe gegangen“, so Müller. Die Mehrheit der wenigen Chancen habe sich der TSV herausgespielt und das Spiel über weite Strecken kontrolliert. Einen umstrittenen Foulelfmeter (90.) nutzte Gandersheim nicht zum Ausgleich.
TSV: Wienecke – Koch, Köhne, Eschholz, Kreitz – Schütze (85. Spiess), Zöpfgen, Junge, Jöcken (60. Kaufmann) – Ellrott, Jünemann (Eikschen) – Tore: 0:1 Köhne (60.), 0:2 Ellrott (70.) 1:2 Ghazi (85.).

BW Bilshausen SSV Nörten-Hardenberg 4:2 (0:0). Unmittelbar nach der Halbzeitpause in Rückstand zu geraten, für viele Mannschaften eine unangenehme Vorstellung. Nicht so für den SV BW Bilshausen: Beim Saisonauftakt vor heimischem Publikum gegen den Aufsteiger vom SSV Nörten-Hardenberg hieß es in der 46. Minute 1:0 für die Gäste – durch ein Eigentor. Es schien so, als hätten die Blau-Weißen genau diesen Nervenkitzel gebraucht, denn plötzlich lief es rund in ihrem Spiel und am Ende stand ein hochverdienter 4:2-Erfolg.
SV BW Bilshausen: Paul – Strüber, T. Meyer, Jüttner, Böttger – T. Engelhardt, Krautwurst, Knieriemen, Rosenthal – Maretschke (80. Neumann), Heinrich (85. Schlote). Tore: 0:1 Eigentor (46.); 1:1 Maretschke (50.), spielt den Keeper geschickt aus; 2:1 Heinrich (54.), nach Rosenthal-Vorlage; 3:1 Maretschke (75.), mit einem sehenswerten Schuss aus der Drehung; 4:1 Rosenthal (88.), per Direktschuss; 4:2 Hillemann (90.), von der linken Seite.

SG Denkershausen/Lagershausen – SV Germania Breitenberg 2:3 (1:1). Mit einem Sieg startete Fußball-Bezirksligist SV Germania Breitenberg in die neue Saison. Knapp mit 3:2 (1:1) verließen die Schützlinge von Trainer Tobias Dietrich den Platz bei der SG Denkershausen/Lagershausen.
Mann des Tages war der eingewechselte Timo Jödicke. In der 85. Minute für Christian Kühne gekommen, markierte er gleich bei einem ersten Ballkontakt den Siegtreffer für die Eichsfelder.
SV Breitenberg: Laule – Friedrich – Gorgievski, A. Hobrecht – Gabel (63. Mchalwat), Thomae, Nolte, Vogt, Galluzzi (40. Simmert) – Kühne (85. Jödicke), Jung.
Tore: 0:1 Kühne (12.), Vorlage Galluzzi; 1:1 Rolf (20.); 2:1 Rolf (63.), per Handelfmeter; 2:2 Kühne (81.), verwandelte einen Foulelfmeter; 2:3 Jödicke (86.), nutzt seinen ersten Ballkontakt zum Siegtreffer.

Von Vicky Schwarze
und Björn Dinges