Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional SG Hilkerode/Birkungen erreicht die zweite Runde
Sportbuzzer Sportmix Regional SG Hilkerode/Birkungen erreicht die zweite Runde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 30.04.2019
SG-Routinier Norbert Niedzwicki hat in Braunschweig durchgespielt. Quelle: Swen Pförtner
Eichsfeld

Die SG Hilkerode/Birkungen hat sich in der ersten Runde des Basketball-Bezirkspokals mit 72:62 (19:14, 17:13, 20:12, 16:23) gegen Eintracht Braunschweig II durchgesetzt. Das Weiterkommen ist umso mehr eine Überraschung, als das die Eichsfelder nur mit einer Rumpftruppe antreten konnten. Coach Johannes Ballhausen musste selbst mitspielen, damit sechs Spieler zur Verfügung standen.

Die SG bewegte den Ball in der Anfangsphase gut und stand in der Defense sicher. Die ersten acht Punkte gingen auf das Konto der SG, die bis zur Halbzeit konzentriert zu Werke ging und mit einem Neun-Punkte-Vorsprung die Seiten wechselte.

Auch im dritten Viertel stand die Abwehr noch, die Gastgeber kamen in der Zone nicht durch und verloren oft den Ball. Für die SG war das ein Kraftakt, durch Auszeiten versuchte sie immer wieder, sich etwas Luft zu verschaffen, was teilweise gelang. Im letzten Viertel versuchte Braunschweig noch einmal alles, um das Spiel zu drehen – mit einer aggressiven Manndeckung und gelungenen Distanzwürfen. Doch der Vorsprung, teilweise von 15 Punkten im letzten Viertel, reichte der SG, um diesen überraschenden Sieg in Braunschweig, einzufahren. Ballhausen war sehr glücklich, die erste Runde im Bezirkspokal überstanden zu haben. „Wir haben heute mit den sechs Spielern eine tolle Leistung gezeigt. Unser Youngster Nicolas Schröter hat super mitgespielt, Jan-Hendrik Zapf richtig gut konditionell durchgehalten und Fabian Körner war letzte Woche umgeknickt und hat angeschlagen gut gespielt. Tom Hegemann und Norbert Niedzwiecki haben ihre Leistung wie immer abgerufen und mussten wie so oft durchspielen“, fasste Ballhausen zusammen. – Punkte SG: Körner (15), Niedzwiecki (30), Hegemann (13), Schröter (6), Ballhausen (3), Zapf (5).

Von Kathrin Lienig

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Tour d’Energie 2019 ist Geschichte, aber die Erinnerungen daran noch nicht. Timo Holloway hat die 100-Kilometer-Strecke mit Videokamera auf dem Helm absolviert – und eindrucksvolle Aufnahmen vom Jedermannrennen eingefangen.

29.04.2019

Die deutsche Kanupolo-Elite hat sich im Freibad am Brauweg getroffen, um sich auf die kommende Saison einzustimmen und um zu schauen, wie die Konkurrenz nach der Winterpause dasteht. Zum 31. Mal haben sich die Teams beim Internationalen Niedersachsenpokal im Kanupolo in Göttingen getroffen.

30.04.2019

Der Landesligist SG Spanbeck/Billingshausen kann doch noch gewinnen. Nach einer zwischenzeitlichen Durststrecke siegte der Tabellenfünfte gegen den VfL Lehre mit 26:21 (14:8).

29.04.2019