Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional SG Hilkerode/Birkungen setzt auf die jungen Spieler
Sportbuzzer Sportmix Regional

SG Hilkerode/Birkungen setzt auf die jungen Spieler

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 09.09.2020
Viele junge Spieler gehören zum Team der SG Hilkerode/Birkungen in der Saison 2020/21. Quelle: R
Anzeige
Eichsfeld

Die Basketballer der SG Hilkerode/Birkungen treten in der am kommenden Wochenende beginnenden Saison in der Landesliga an. „Nein, wir sind kein Aufsteiger, die Ligen sind nur umbenannt worden, weil sie jetzt unter Regie des Landesverbandes stehen“, erläutert Johannes Ballhausen, SG-Verantwortlicher und Trainer. Im ersten Spiel der Saison 2020/21 genießen die Eichsfelder Heimrecht. Um 15 Uhr empfangen sie am Sonnabend in der Duderstädter BBS-Halle die Vertretung von Eintracht Braunschweig.

Die Gäste aus der Löwenstadt sind ein alter Bekannter. In der vergangenen Spielzeit gab es im Heimspiel gegen die Eintracht eine klare Niederlage, das Auswärtsspiel konnte die SG enger gestalten, verlor aber auch. „Wir haben uns vorgenommen, über den Kampf in die Partie zu finden und einige Systeme, die wir am vergangenen Wochenende während unseres Trainingslagers ausprobiert haben, schon anzuwenden. Ich erwarte, dass die Mannschaft Power und Einsatzwillen zeigt. Wir wollen vernünftig aussehen“, so Ballhausen. Allerdings müssen die jungen Spieler in die Bresche springen, denn einige erfahrene Akteure sind zum Saisonstart nicht dabei.

Anzeige

Intensives Trainingslager

Zwei intensive Trainingslager-Tage liegen hinter der SG Hilkerode/Birkungen. Es wurde aber nicht nur in der Halle trainiert, auch Teambuilding-Maßnahmen, gemeinsame Mahlzeiten und ein Grillabend bei einem Sponsor in Niederorschel gehörten dazu. Schließlich gilt es, fünf junge Spieler in die Mannschaft zu integrieren. Ballhausen wird für die Herrenmannschaft nur noch im Hintergrund arbeiten, ein Trainerteam übernimmt seinen Job, den er Jahrzehnte lang innehatte. „Ich gucke nur noch von außen drauf, lasse dem Team absolut freie Hand.“ Jonas Dietrich, Fabian Körner, Niklas Rusalo und Tom Hegemann haben Bereitschaft signalisiert und auch schon das Trainingslager organisiert. Ballhausen wird mit Paul Hegemann die Jugendarbeit mit den 12- bis 14-Jährigen weiter forcieren.

Schon während der Sommerferien hatte die SG Hilkerode/Birkungen den Trainingsbetrieb wieder aufgenommen und sich durch viele Athletik- und Konditionseinheiten auf den Saisonstart vorbereitet. Immer wieder wurde auch unter freiem Himmel gespielt, um das Saisonziel „Klassenerhalt“ realisieren zu können. „Wir müssen die neuen jungen Spieler, die zwischen 16 und 23 Jahre alt sind, langsam heranführen und integrieren“, sagt Ballhausen. Der Kader der Herrenmannschaft umfasst jetzt „20 Spieler auf dem Papier“, der SG-Verantwortliche hofft darauf, für jede Partie zehn bis zwölf Akteure zur Verfügung zu haben.

21 Jahre Altersspanne

Die Altersspanne beträgt immerhin 21 Jahre: Der jüngste Spieler ist 16 Jahre, Routinier Gregor Fiedler ist 37 Jahre alt. „Das ist eine gute Mischung“, sagt Ballhausen, der neben vier großen, unter den Körben einsetzbare Spieler auch viele vergleichsweise kleinere Spieler in seinen Reihen hat, die auf den Außenpositionen und im Aufbau gefordert sein werden.

Höhepunkt des Trainingslagers war wieder ein Testspiel gegen den Heeßeler SV, ein Landesligist aus dem Bezirk Hannover, bei dem der ehemalige SG-Kapitän Tristan Werner aktiv ist. „Alle haben gut mitgezogen – auch die jungen Spieler. Wichtig ist, dass sie vor allem Spaß haben“, gibt Ballhausen ihnen für die kommende Saison mit auf den Weg.

Von Kathrin Lienig