Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional SG Hilkerode/Birkungen verliert in der Verlängerung
Sportbuzzer Sportmix Regional SG Hilkerode/Birkungen verliert in der Verlängerung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 23.09.2019
Tom Hegemann trifft in der Schlussminute noch zwei Dreier, doch die Gäste retten den Vorsprung über die Zeit. Quelle: Helge Schneemann
Anzeige
Eichsfeld

Erst in der Verlängerung konnten die Gäste mit viel Glück die Partie mit einem Punkt Differenz für sich entscheiden.

Die SG startete mit Hegemann, Körner, Dietrich, Niedzwiecki und Fiedler in der Starting Five. Der erste Punkt ging an die Gäste, die Eichsfelder glichen in der 4. Minute zum 5:5 aus. Danach stockte das Spiel der Gastgeber und Braunschweig gelang ein 15:0-Lauf, sodass der Rückstand nach dem ersten Viertel schon deutlich war (8:20). Auch das zweite Viertel verlief ähnlich, doch so langsam griff die gute Defense der SG Hilkerode/Birkungen. Zur Halbzeit lag man noch mit 17 Punkten zurück (16:33).

Anzeige

Blatt wendet sich nach der Pause

Nach der Pause sollte sich das Blatt wenden. Immer wieder konnte die Mannschaft von Trainer Johannes Ballhausen die Braunschweiger zu Fehlern zwingen und die Punkte fielen schneller. In dieser Phase waren es Tom Hegeman und Gregor Fiedler, die das Spiel ankurbelten. In der Defense passte es nun immer besser mit Norbert Niedzwiecki und Jonas Dietrich, der an diesem Tag hinten spielen musste und dieses hervorragend machte. So gewannen die Eichsfelder das dritte Viertel (21:10) mit elf Punkten und verkürzten damit die Differenz auf sieben Zähler.

Im letzten Viertel konditionell auf der Höhe

Weil es konditionell stimmte, schmolz der Vorsprung im Schlussabschnitt immer weiter zusammen, eine Minute vor Schluss fiel der Ausgleich. In der letzten Minute ging die Ballhausen-Fünf sogar noch in Führung, doch Braunschweig glich aus (53:53).

So musste die Verlängerung die Entscheidung bringen: Hier schwanden nun doch die Kräfte bei den Gastgebern, die eine Minute vor dem Ende mit sieben Punkten in Rückstand lagen. Als die Partie schon gelaufen zu sein schien, traf Tom Hegeman zwei Dreier in Folge und Hilkerode/Birkungen war wieder bis auf einen Punkt herangekommen. Es waren nun noch 14 Sekunden zu spielen, doch die Braunschweiger brachten diesen knappen Vorsprung über die Zeit. Der Gästecoach lobte nach dem Spiel die Defense der SG Hilkerode/Birkungen. „So schwer hatten wir uns das hier nicht vorgestellt, die Punkte mitzunehmen“, sagte er.

Zufriedener Trainer

Ballhausen war nach der Partie zufrieden mit dem Spiel seiner Schützlinge. „Ich muss meiner gesamten Mannschaft ein dickes Lob aussprechen. Sie hat das ganze Spiel gekämpft, auch nach dem hohen Halbzeitrückstand. Die Defense klappt immer besser und alle haben super gekämpft und Einsatz gezeigt. Mit einem Punkt zu verlieren, ist natürlich ärgerlich, aber auf die diese Leistung können wir aufbauen.“ – SGHB: Niedzwiecki (25), Körner (4), Zhu, Kohlrautz, Dietrich (9), T. Hegemann (9), P. Hegemann (3), Isecke (1), Godehardt (3), Kopp, Fiedler (7).

Von Kathrin Lienig