Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional SG Rhume empfängt Schlusslicht Sandkamp
Sportbuzzer Sportmix Regional SG Rhume empfängt Schlusslicht Sandkamp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:32 26.02.2020
Sven Peters und die SG Rhume haben in der Tischtennis-Landesliga das Tabellenschlusslicht aus Sandkamp zu Gast. Quelle: Niklas Richter
Anzeige
Eichsfeld

In der Tischtennis-Landesliga der Herren empfängt am Sonnabend, 29. Februar, um 17 Uhr die SG Rhume den Aufsteiger SV Sandkamp. In der Bezirksliga muss der TV Bilshausen gleich zweimal antreten.

Den viertplatzierten Gastgebern fällt gegen das Tabellenschlusslicht aus dem Wolfsburger Stadtteil klar die Favoritenstellung zu. Nach dem Husarenstreich beim Tabellenführer Bovender SV vor einer Woche sollten die Rhumer mit breiter Brust in das Heimspiel gehen. Ob das Match aber ein Selbstläufer für Rhume wird, bleibt abzuwarten. Bereits im Hinspiel musste sich das Rhumer Sextett in Sandkamp beim 9:5-Sieg mächtig strecken. Nur einen Sieg aus 19 Spielen konnten die Gäste bisher einfahren. Somit steht der SVS schon fünf Partien vor dem Saisonende bereits als Absteiger fest. Die Begegnung könnte für den Anhang der SG Rhume wieder einmal ein Festtag werden.

Anzeige

TV Bilshausen tritt zweimal an

In der Tischtennis-Bezirksliga der Herren genießt die SG Rhume II am Freitag, 28. Februar, 20 Uhr in der Rhumspringer Sporthalle gegen den FC Weser Heimrecht. Auch der zweite Eichsfeldvertreter TV Bilshausen wartet am Sonnabend, 29. Februar, um 17 Uhr mit einem Heimspiel gegen die TuS Schededörfer auf. Zudem geht der TVB am Sonntag auf Reisen. Im Laubacher Dorfgemeinschafthaus schlagen die Bilshäuser beim TSV Werra Laubach um 16 Uhr auf.

Nach den beiden ernüchternden Niederlagen vor einer Woche hofft die Rhume-Reserve gegen das Weser-Sextett auf Wiedergutmachung. Dabei darf der Rhume-Anhang gespannt sein, ob der Tabellenführer den 9:3-Hinspielsieg wiederholen kann.

Mit zwei Siegen gegen die Teams aus dem gesicherten Mittelfeld könnte der TV Bilshausen am Wochenende aus eigener Kraft die Tabellenspitze übernehmen. Nach der Papierform sollte die Begegnung gegen den TuS Schededörfer in der Bilshäuser Carl-Strüber-Sporthalle eine machbare Aufgabe für den TVB darstellen, obwohl den Eichsfeldern beim doppelten Punktgewinn in der Vorrunde alles abverlangt wurde.

Die bekannte Heimstärke vom TSV Werra Laubach ist den Eichsfelder hinlängst bekannt. Um zu punkten, muss die Tagesform der Bilshäuser im Hann. Mündener Ortsteil stimmen. Denn auch beim knappen Hinspielsieg musste die TVB-Mannschaft schon alles in die Waagschale werfen.

Von Berthold Kopp