Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional SG Ruhme: Sieg trotz Personalnot
Sportbuzzer Sportmix Regional SG Ruhme: Sieg trotz Personalnot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:11 14.04.2014
Beweist kämpferische Qualitäten: Stefan Schusterbauer von Landesliga-Vertreter SG Rhume. Quelle: Walliser
Anzeige
Rhumspringe

SG RhumeSG Lenglern 9:6. Neben dem verletzten Jörg Griebsch stand den Gastgebern außerdem der Urlauber Holger Diedrich nicht zur Verfügung. Als Nothelfer traten aus den unteren SG-Teams Jörg Schmiedekind und Bernd-Rainer Bigalke in Aktion. Das Gästeteam musste mit Nils Hendrick Kunze, Steffen Neumann und Stefan Leschke sogar die halbe Mannschaft ersetzen.

Der angeschlagene Lenglerner Gerhard Kochta gab nach dem Doppel auch noch seine beiden Einzel kampflos ab. Dieses hatte zur Folge, dass die Rhumer auf den unteren vier Rängen alle acht Einzelpartien bei nur einem Satzverlust nach Hause brachten.

Anzeige

Beim Auftakt wollte das zweite Duo der Rhumer Tim-Martin Kujoth/Pascal Bigalke, das in dieser Saison noch ungeschlagene Gästegespann Justas Galetiltis/Karsten Henkel unbedingt zu Fall bringen. Dabei wurde der dramatische zweite Satz auch in der Verlängerung mit 15:13 gewonnen. Aber in den zwei folgenden Sets bewiesen die Gäste mit den 11:2- und 11:5-Satzgewinnen ihre einsame Klasse.

An der Spitze ließ der Spitzenakteur der Gäste, Justas Galatiltis, nichts anbrennen. Allerdings musste er gegen beide Rhumer je einen Satzverlust akzeptieren. Gewinnbar war für die beiden Rhumer Spitzenmänner das Match gegen den in das obere Paarkreuz aufgerückte Gästeakteur Karsten Henkel. Tim-Martin Kujoth hatte sich bereits eine 2:0-Satzführung erspielt und verpasste im dritten Satz mit dem 10:12-Satzausgang einen Dreisatzsieg.

Mit 10:12 ging dann auch der folgende Entscheidungssatz verloren. Stefan Schusterbauer bewies gegen den Lengdener Karsten Henkel seine kämpferischen Qualitäten: Er münzte im zweiten Satz einen 2:8-Rückstand noch zum 11:9-Sieg und einer 2:1-Führung um, aber danach besaß sein Gegner den längeren Atem.

SG Rhume: Schusterbauer/Gatzemeier (1), P. Bigalke (2), Gatzemeier (2), J. Schmiedekind (2), B.-R. Bigalke (2).

Nach dem augenblicklichen Stand ist die Tischtennis-Landesliga Braunschweig im kommenden Spieljahr 2014/15 mit 12 Mannschaften überbesetzt. Zum einen müssen aus der Verbandsliga die drei Absteiger MTV Hattorf, RSV Braunschweig und VfB Peine aufgenommen werden, außerdem die drei Aufsteiger SV Arminia Vechelde, Dasseler SC und der noch nicht feststehende Relegationssieger.

ja