Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional SK Göttingen gewinnt Derby gegen SG Bovenden/Diemarden
Sportbuzzer Sportmix Regional SK Göttingen gewinnt Derby gegen SG Bovenden/Diemarden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 19.12.2017
Jan Harpering von der SG Bovenden/Diemarden im Doppel.
Jan Harpering von der SG Bovenden/Diemarden im Doppel. Quelle: Finn Lieske
Anzeige
Göttingen

Auch wenn es nach etwa der Hälfte des Spieltages für die SG nicht ganz so gut gelaufen war, überwog bei Jan Harpering von Bovenden/Diemarden die Vorfreude: „Derby ist immer gut“, sagte er. Letztlich sollte das Turnier aber zu Gunsten des SK Göttingen ausgehen.

Weil das Team auch dank des 4:4 gegen den TSV Sickte einen Zähler holte, Bovenden/Diemarden gegen die SG Drömling/Königslutter aber mit 2:6 verlor, überholte der SK den Konkurrenten SG Bovenden/Diemarden auch in der Tabelle. Für beide Teams geht es in der Saison nach wie vor um den Klassenverbleib. Während die SG mit 2:14-Punkten Achter und damit Letzter ist, kletterte der SK dank der errungenen Punkte mit jetzt 3:13-Zählern auf Platz sieben.

In der Sporthalle der BBS II lag der SK nach den Doppeln mit 2:1 vorn. Kapitän Christian Roeben und der von der Bottroper BG neu gekommene Jan Hüging setzten sich im zweiten Herrendoppel gegen Jürgen Trabend und Jan Harpering knapp mit 21:19 und 27:25 durch. Bovenden/Diemarden kam durch den Erfolg im ersten Herrendoppel, den das Duo Robert Kerl/Andreas Scheel gegen Viet Tuan Tran/Daniel Oelsmann mit 21:16 und 21:15 einfuhr, auf 1:1. Da die SK-Damen Karoline Walliser und Anne Hake ihre Gegenüber mit 18:21, 21:9 und 21:17 bezwangen, gingen die Göttinger mit einem knappen Vorsprung in die Einzel.

Starke Mannschaft und positive Bilanz

Der sollte nach den drei Duellen jedoch aufgebraucht sein. Zwar setzte sich Hüging im ersten Herreneinzel in zwei Sätzen durch (22:20, 21:16), danach schafften Scheel gegen Tuan Tran und Mukkaderat Boyraz gegen Oelsmann nur ein 3:3. So kam es für die Derbyentscheidung auf das Mixed und das Dameneinzel an.

Im Mixed siegten Luisa Jentsch und Roeben souverän gegen Harpering/Nickel (21:10, 21:13), im Einzel dominierte Jentsch beim 21:4 und 21:8 gegen Scheel. „Heute konnten wir das erste Mal in dieser Saison in nahezu kompletter Besetzung spielen, und das hat sich zum Glück positiv bemerkbar gemacht“, bilanzierte SK-Kapitän Roeben nach dem ersten Erfolg der Serie. Auch Harpering stellte fest: „Göttingen ist mit einer ziemlich guten Mannschaft da.“ Bitter für Bovenden/Diemarden: Jana Bohne hatte sich in ihrem Einzel gegen Drömling/Königslutter verletzt und musste mit dem Krankenwagen abgeholt werden.

Badminton-Derby zwischen der SG Bovenden/Diemarden und dem SK 56 Göttingen

Beim 4:4 gegen Sickte holten das Damendoppel Jentsch/Walliser, das zweite Herrendoppel Oelsmann/Tuan Tran, Tuan Tran im zweiten Herreneinzel sowie Jentsch im Dameneinzel die SK-Punkte, Für Bovenden/Diemarden gingen beim 2:6 gegen Drömling/Königslutter Kerl im ersten und Scheel im zweiten Herreneinzel siegreich aus ihren Partien hervor.

Am 13. Januar steht der 5. Spieltag in Lengede auf dem Programm. Sowohl der SK als auch Bovenden/Diemarden müssen sich dann gegen Tabellenführer SG Vechelde/Lengede III sowie den Tabellendritten, die Sport-Freunde Salzgitter, beweisen.

Von Finn Lieske

Regional Lauf-Event von LG Eichsfeld und Volksbank Mitte EG - Seeburger See: Teilnehmerrekord beim Silvesterlauf möglich
18.12.2017
Regional 8. Göttinger Indoor-Soccer-Cup für Schulen - Fußball-Schulturnier in Göttingen
18.12.2017