Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional SVG stürmt mit Sieg im Top-Duell an die Spitze
Sportbuzzer Sportmix Regional SVG stürmt mit Sieg im Top-Duell an die Spitze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:16 02.11.2011
Stürmisch: Juliane Schuh (M.), hier gegen Renshausen, und die Frauenmannschaft der SVG besiegen den SV Puma mit 5:0. Quelle: CR
Anzeige
Göttingen

Landesliga

SV Germania BreitenbergFC Lindenberg Adelebsen 1:6 (0:2). Als neuer Spitzenreiter reisten die Lindenbergerinnen zum SV Germania Breitenberg. Der Aufsteiger war aus früheren Begegnungen aus der Bezirksliga bekannt und sollte von Beginn an unter Druck gesetzt werden. In den ersten 20 Minuten spielten die Gäste eher Standfußball, was aber auch mit der Einstellung des Gastgebers zu tun hatte: Die Eichsfelderinnen hatten den Auftrag sich lediglich in die Defensive zu stellen und dem FC das Durchkommen so schwer wie möglich zu machen. Mit der Zeit verschafften sich die Schwarz-Weißen dennoch Lücken, ließen aber zahlreiche Chancen aus. Caroline Müller brachte den FC mit ihrem Doppelschlag endlich in Führung (35., 37.). Nach der Halbzeit fand die Partie größtenteils in der Hälfte der Germania statt, die sich nur durch körperbetontes Spielen und Weitschüsse zu verteidigen versuchten. Mit einem perfekten Hattrick baute Miriam Wedemeyer die Führung weiter aus. Die Gastgeber kämpften weiter und nutzten ihre Chance zum Ehrentreffer, den der FC durch sein offenes Defensivverhalten ermöglichte. Ein Foulelfmeter in der 85. Minute, ausgeführt von Wedemeyer brachte den Endstand von 1:6, mit dem der SV Germania gut bedient war.

Anzeige

ESV Rot-Weiß – FC Merkur Hattorf 2:1 (2:1). Nur wenige Sekunden nach dem Anpfiff gingen die Gastgeberinnen durch die ehemalige St. Pauli-Spielerin Kathrin Horstmann in Führung. Doch genauso wie die Hattorferinnen schienen auch die Rot Weißen noch nicht richtig im Bilde zu sein, denn schon wenig später konnte die gefährlichste FC-Offensivkraft Christiane Rütters ausgleichen (4.). Es entwickelte sich ein von Zweikämpfen geprägtes Spiel, was die Göttingerinnen dominierten. Noch vor der Pause erzielten sie durch ein sehenswertes Tor von Marie Diekgerdes den verdienten Führungstreffer (49.). Auch im zweiten Durchgang war die Heim-Elf das spielbestimmende Team, konnte aber weitere klare Chancen nicht nutzen.

Bezirksliga

SVG – SV Puma 5:0 (3:0). Beim Lokalderby am Sandweg trafen der Tabellenzweite und der Dritte aufeinander. Die SVG kontrollierte das Spiel von Beginn an, kam bereits nach zehn Minuten durch einen von Juliane Schuh sicher verwandelten Strafstoß zum 1:0, nachdem Svenja Hettenhausen zu Fall gebracht worden war. Burcu Torun erzielte dann zwei sehenswerte Treffer zum 2:0 und 3:0. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause. Auch nach dem Seitenwechsel beherrschte die SVG den Gegner und erzielte durch Jana Jaschewski das 4:0. Den fünften Treffer markierte Melanie Zickenrott, die aus 20 Metern mit viel Gefühl den Ball ins Eck zirkelte. Insgesamt war der Sieg der SVG auch in dieser Höhe verdient. In der Tabelle löste die SVG jetzt Oberode als Tabellenführer mit drei Punkten Vorsprung ab.

Sparta II – SG Dassensen/Lauenberg 4:0 (2:0). Es war ein gut anzusehendes Bezirksliga-Spiel, in dem die Göttingerinnen eine zufriedenstellende kämpferische Leistung zeigten. Der Gegner aus Dassensen kam während der gesamten 90 Minuten lediglich zu zwei Torschüssen und enttäuschte auf ganzer Linie. „Von unseren Gästen hatte ich mehr erwartet, die hätte ich stärker eingeschätzt. Meine Spielerinnen hingegen sind auf einem guten Weg“, berichtete Spartas Trainer Michael Markov zufrieden. – Tore: 1:0 Schmidt-Landinghoff (5.), 2:0 Becker (15.), 3:0 Schmidt-Landinghoff (60.), 4:0 Niesbaum (80.).

Kreisliga

TSV Nesselröden – Bovender SV 2:1 (0:1). – Tore: 0:1 Quithorst (30.), 1:1 Nörthemann (50.), 2:1 Frölich (86.).

FC GroneSG Schededörfer/Oberode 13:0 (4:0). – Tore: Trittler (4.), Hampe (9., 29., 78.), Stüven (14., 75.), Gärtner (47., 49., 51.), Lahrsow (55., 59.), Hahn (83., 86.).

FC Hebenshausen – ESV Rot-Weiß 1:5 (0:4). – Tore: 0:1 Pflüger (18.), 0:2 Kunze (20.), 0:3 Bösebeck (40.), 0:4 Brückner (45.), 1:4 (56.), 1:5 Bösebeck (78.).

TSV Groß SchneenSG Breitenberg/Seulingen 9:0. – Tore: Kruse (6), Brack, Reese, Zinkel.

RSV 05 – TSV Landwehrhagen 0:2 (0:0). – Tore: Söder (47.), Eigentor Kunze (51.).

SVG II – FC Mingerode 4:1 (1:0). – Tore: 1:0 Neufeld (14.), 2:0 Schwohl (50.), 3:0 Kramer (59.), 4:0 Schwohl (63.), 4:1 S. Zwingmann (75.).

Von Manuela Meyer