Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional SVG will heute Abend ins Halbfinale stürmen
Sportbuzzer Sportmix Regional SVG will heute Abend ins Halbfinale stürmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:18 27.07.2011
Zug zum Tor: Krzysztof Podolczak (links), hier gegen Breitenbergs Adrian Hobrecht, spielt bei der SVG zukünftig zusammen mit Bruder Grzegorz im Sturm.
Zug zum Tor: Krzysztof Podolczak (links), hier gegen Breitenbergs Adrian Hobrecht, spielt bei der SVG zukünftig zusammen mit Bruder Grzegorz im Sturm. Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige
Göttingen

Die ersten beiden Partien werden auf der Bezirkssportanlage Weende ausgetragen, wo es zwei Göttinger Landesligisten mit Eichsfelder Vertretungen zu tun bekommen: Die SVG trifft um 18 Uhr auf den Kreisligisten Seeburg, Aufsteiger Sparta um 19.45 Uhr auf den Bezirksligisten Breitenberg.

Mit Seeburg und Breitenberg haben zwei von vier Turnier-Neulingen den Sprung in die Finalspiele geschafft. Der SSV Nörten-Hardenberg als Dritter der La-Romantica-Gruppe und der TSV Groß Schneen als Vierter der Sputnik’s-Sportshop-Gruppe mussten hingegen vorzeitig die Segel streichen.

Breitenberg kam als Zweiter der Ruch-Gruppe weiter, trotz einer 1:6-Abfuhr am letzten Vorrunden-Spieltag gegen die SVG, die sich als neu zusammengewürfelte Truppe über weite Strecken in guter Frühform präsentierte. „Das war schon ganz ordentlich“, sagt Trainer Knut Nolte, der vor allem mit der Breitenberg-Partie „sehr zufrieden“ war. Im Angriff freut sich Nolte über „ein bisschen Konkurrenzkampf“, nachdem nun auch Grzegorz Podolczak für die SVG spielt. In der Abwehr hofft nach langer Verletzung Jan Hoffmann auf Einsätze – nach zwei Tests ist das Knie zwar wieder dick, er steht aber im SVG-Kader und ist zudem ab sofort Kotrainer von Nolte, für den sein Team heute klarer Favorit ist. „Dementsprechend werden wir ins Spiel gehen.“

Sparta-Trainer Heiko Bause war demgegenüber trotz des 5:0 gegen Seeburg am Dienstagabend nicht rundherum zufrieden mit seinem Team. „Das Ergebnis spiegelt nicht den Spielverlauf wider, wir haben zu viele Chancen zugelassen“, klagt er. Nicht die Umstellung auf Viererkette sei der Grund, sondern Abstimmungsprobleme im Mittelfeld. Zu allem Überfluss muss Bause erneut umstellen, denn Nasreddine, Huck, Saciri, Schwarze, Klein und Stehl fehlen. „Das Lazarett wird immer größer“, sagt Bause, für den das Ergebnis heute Abend „gar nicht wichtig“ ist. „Das erste Punktspiel interessiert mich.“

Finalrunde: 1. Viertelfinale (Donnerstag, 18 Uhr): SVG (1. Ruch-Gruppe) – SV Seeburg (2. Sputnik’s-Gruppe); 2. Viertelfinale (Donnerstag, 19.45 Uhr): Germania Breitenberg (2. Ruch-Gruppe) – Sparta (1. Sputnik’s-Gruppe; beide BSA Weende). 3. Viertelfinale (Freitag, 18 Uhr): FC Grone (1. Rewe-Gruppe) – SCW (2. La-Romantica-Gruppe); 4. Viertelfinale (Freitag, 19.45 Uhr): TSV Bremke/Ischenrode (2. Rewe-Gruppe) – Tuspo Weser Gimte (1. La-Romantica-Gruppe; beide Sportplatz Bovenden am Südring). 1. Halbfinale (Sonntag, 15 Uhr): Sieger 1. Viertelfinale – Sieger 3. Viertelfinale (Sportplatz am Rehbach, Grone); 2. Halbfinale (Montag, 18 Uhr): Sieger 2. Viertelfinale – Sieger 4. Viertelfinale (BSA Weende). Finale (Mittwoch, 18 Uhr): Sieger 1. Halbfinale – Sieger 2. Halbfinale (SVG-Stadion am Sandweg).

Von Eduard Warda