Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional SW Bernshausen geht ambitioniert ins Turnier
Sportbuzzer Sportmix Regional SW Bernshausen geht ambitioniert ins Turnier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:54 29.07.2011
Ehrgeizig: Bernshausens Routinier Volker Otto (rechts, gegen Bremkes Saron Bode) will mit seiner Mannschaft das Blitzturnier am morgigen Sonntag gewinnen.
Ehrgeizig: Bernshausens Routinier Volker Otto (rechts, gegen Bremkes Saron Bode) will mit seiner Mannschaft das Blitzturnier am morgigen Sonntag gewinnen. Quelle: Tietzek
Anzeige

Bernshausen. Zuerst spielen die Bernshäuser gegen die Eintracht (14 Uhr), danach gegen den TSV (15 Uhr). Die Gästeteams treffen dann um 16 Uhr aufeinander.

Für Volker Otto, den Mannschaftssprecher der Platzherren, bietet sich in den beiden Partien nach dem Erfolg im Test gegen TSC Dorste „die Chance, die letzten, sehr positiven Eindrücke zu bestätigen.“ Dabei seien für ihn die Ergebnisse keineswegs zweitrangig, wollten sich die Bernshäuser doch „vor heimischer Kulisse ordentlich präsentieren und am besten beide Partien gewinnen.“ Überdies gehe es darum, die euphorische Atmosphäre in der Mannschaft zu bewahren und die Zugänge weiterhin ins Spiel einzubauen.

Nicht nur deswegen, sondern vor allem wegen der eigenen Favoritenrolle als Bezirksliga-Absteiger rechnet der Seulinger Spielertrainer Philipp van Issem damit, dass die Rivalen „uns das Leben schwer machen werden.“ Sich dennoch durchzusetzen, lautet dabei die Zielvorgabe des Mittelfeldakteurs, der „unter vernünftigen Wettkampfbedingungen“ darauf hofft, dass „sich das Team weiter einspielt und die Startformation herauskristallisiert.“ Dabei sollen alle Akteure Spielpraxis erhalten.

Ähnlich hält es auch Gieboldehausens Jörg Schild, der in den beiden Kurztest vor allem Spieler ausprobieren möchte, die bisher weniger zum Zuge gekommen sind. Auch spielerisch „wollen wir noch das eine oder andere Experiment wagen und verschieden Variationen testen.“ Das Blitzturnier gleiche einer Trainingseinheit. Auch wenn man sich „natürlich ordentlich aus der Affäre ziehen“ wolle, spiele das Ergebnis in diesen Begegnungen keine große Rolle. Jüngstes Eintracht-Resultat war übrigens ein 2:0 über die SG Altes Amt, bei dem Ole Schum beide Treffer erzielte.

Von Andreas Holzapfel