Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Sattenhäuser Wochenende steht auf dem Plan
Sportbuzzer Sportmix Regional Sattenhäuser Wochenende steht auf dem Plan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 05.11.2010
Von Vicki Schwarze
Konzentriert: Christoph Paul (Nr. 18) von der SG Hilkerode/Birkungen I will mit seinem Team heute gegen den alten Rivalen vom VfB Sattenhausen die ersten Punkte holen.
Konzentriert: Christoph Paul (Nr. 18) von der SG Hilkerode/Birkungen I will mit seinem Team heute gegen den alten Rivalen vom VfB Sattenhausen die ersten Punkte holen. Quelle: Walliser
Anzeige

Gegner ist der VfB Sattenhausen II. Im Anschluss daran (16.30 Uhr) betritt die Bezirksliga-Truppe der SG Hilkerode/Birkungen das Parkett und versucht gegen den VfB Sattenhausen I die Oberhand zu behalten. Zu einer ungewöhnlichen Zeit muss die Bezirksklasse-Mannschaft des TVG Gieboldehausen II antreten. Am Sonntag um 10.30 Uhr werden die Eichsfelder vom SCW Göttingen IV empfangen.

Bezirksliga, SG Hilkerode/Birkungen I – VfB Sattenhausen I (Sonnabend, 16.30 Uhr, BBS-Halle). Nach der Niederlage zum Saisonauftakt in Göttingen beim SCW III wollen die Eichsfelder nun heute die Halle als Sieger verlassen. Die Crew von Henning Aschoff ist allerdings guten Mutes, denn kämpferisch hatten sie sich in der Universitätsstadt nichts vorzuwerfen. Beide Mannschaften kennen sich aus gemeinsamen Tagen in der Bezirksoberliga sehr gut, so dass man auch in diesem Match davon ausgehen muss, dass es sehr intensiv geführt werden wird. SG-Trainer Henning Aschoff kann allerdings heute nicht auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. So wird auf jeden Fall Daniel Zornhagen fehlen, darüber hinaus steht hinter dem Einsatz von Dirk Sittel noch ein Fragezeichen.

Bezirksklasse, SG Hilkerode/Birkungen II – VfB Sattenhausen II (Sonnabend, 14 Uhr, BBS-Halle, Duderstadt). Die Voraussetzungen für die Eichsfelder vor diesem Match sind nicht rosig, denn mit Lukas Fladung und Stephan Burghardt fehlen gleich zwei große Spieler. Nicht nur aus diesem Grund sieht Spielertrainer Johannes Ballhausen die Sattenhäuser in der Favoritenrolle, die über ein sehr erfahrenes Team verfügen. Herausragende Akteure bei den Sattenhäusern sind zweifelsohne Dreierspezialist Thorsten Keese und Center Tony Locoh.
SG-Coach Ballhausen hofft in diesem Match vor allem darauf, dass seine junge Truppe das nötige Selbstvertrauen zeigt, um gegen die „alten Hasen“ bestehen zu können.

Bezirksklasse, SCW Göttingen IV – TVG Gieboldehausen II (Sonntag, 10.30 Uhr). Einem schlagbaren Gegner sehen sich die Gieboldehäuser am Sonntag gegenüber. Beide Mannschaften konnten sich bisher ein Mal durchsetzen. Allerdings sind die Göttinger um zwei Ränge besser platziert, da sie sich in der Offensive bislang durchschlagskräftiger zeigten, schon 106 Körbe markierten. Hier werden die Gieboldehäuser besonders gefordert sein.