Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Schwierige Saisonplanung: Radballer schauen von Woche zu Woche
Sportbuzzer Sportmix Regional

Schwierige Saisonplanung: Radballer schauen von Woche zu Woche

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 27.10.2020
Noch stehen die meisten Ligen im Radball vor einer ungewissen Zukunft. Quelle: imago
Anzeige
Eichsfeld

Die Corona-Pandemie wirbelt weiterhin den Spielplan in den Hallensportarten Radball und Radpolo durcheinander. Nach dem Abbruch und Annullierung des bis dahin vollzogenen Spielbetriebes der Saison 2020 im März wurden auf Bundesebene nun im Herbst zumindest die Deutschlandpokalfinals in der Junioren-U19-Klasse und in der U23-Altersklasse nachgeholt.

Das ursprünglich auf den kommenden Sonntag verlegte Deutschlandpokalfinale der Elite wurde noch einmal auf den 28. November verschoben. Als Austragungsort ist derzeit Willich in Nordrhein-Westfalen geplant. Hier wollen André Kopp und Raphael Kopp vom RV Stahlross Obernfeld als letztjährige Deutsche Meister den in diesem Jahr einzig verbliebenen nationalen Titel mit ins Eichsfeld bringen.

Absagen im Eichsfeld und Göttingen

In Niedersachsen war für den kommenden Sonntag der zweite Spieltag der Saison 2020/21 in der Radball-Schüler U13/U15-Klasse in Obernfeld und Gieboldehausen vorgesehen. Mit der Verbandsliga sollte zudem am Sonnabend in Göttingen der Spielbetrieb in der neuen Saison der Elite-Klassen gestartet werden. Beide Veranstaltungen wurden jetzt kurzfristig vom niedersächsischen Radball-Koordinator Stefan Huter aufgrund der in der vergangenen Woche stark angestiegenen Anzahl der Covid-19-Neuinfektionen abgesetzt. Neue Termine werden erst nach Besserung der derzeit angespannten Lage vergeben.

Auch die an den beiden Wochenenden danach anstehenden Landesliga- und Oberliga-Auftaktspieltage stehen auf der Kippe. „Wir entscheiden Woche für Woche, ob eine Durchführung des Spielbetriebes möglich ist“, sagt Huter.

Von Berthold Kopp