Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Sechs Woggon-Treffer verhindern Pleite nicht
Sportbuzzer Sportmix Regional Sechs Woggon-Treffer verhindern Pleite nicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 12.01.2011
Trifft sechsmal für die weibliche A-Jugend des MTV Geismar: Anais Woggon, hier auf einem Archivbild in Aktion.
Trifft sechsmal für die weibliche A-Jugend des MTV Geismar: Anais Woggon, hier auf einem Archivbild in Aktion. Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige

Männliche A-Jugend: MTV Geismar – VfL Hameln 29:29 (14:13). Den besseren Start in das Spitzenspiel hatte der MTV (4:2), doch in der Folge verlief die Partie sehr ausgeglichen (7:7, 11:11). Dabei musste sich die Heimsieben gegen die gut gestaffelte Abwehr der Gäste jedes Tor hart erarbeiten. Nach der Pause fast das gleiche Bild: Wieder ging der MTV in Führung (17:14), und wieder glich Hameln aus (20:20). Kurz vor dem Abpfiff der spannenden Partie gelang dem VfL dann eine Zwei-Tore-Führung (29:27), die Geismar mit einem Kraftakt noch ausgleichen konnte. Mit dem Unentschieden haben beide Mannschaften nun einen Punkt Rückstand auf Tabellenführer TSV Burgdorf II. – Tore MTV: Gloth (8), Weber (5), Neufer (5), Kerklau (3), Duerkop (3), Klusmann (2), Reitz (2), Drabesch (1).

Weibliche A-Jugend: MTV Geismar – TSV Burgdorf 25:38 (11:17). Anfangs konnte der MTV mit dem ungeschlagenen Spitzenreiter noch einigermaßen mithalten (5:7), doch mit zunehmender Spieldauer wurden die Gäste mehr und mehr zur dominierenden Mannschaft. Sehr deutlich wurde das Leistungsgefälle erst nach der Pause. Beim MTV häuften sich Fang- und Passfehler, die Mädchen wirkten unsicher, was der TSV zu Gegenstößen nutzte. Der Vorsprung wuchs stetig an, und am Ende stand, wie im Vorfeld erwartet, ein klarer Auswärtssieg auf der Anzeigetafel. – Tore MTV: Woggon (6/1), Löhrer (5), Schneider (4), Rühling (3/2), Schierholz (2), Reinecke (2), von Roden (1), Röver (1), Müller-Eigner (1).

HG Winsen/Luhe – HSG Göttingen 17:40 (9:21). Gegen den unbekannten Gegner, der dazu auf seine Stammtorhüterin verzichten musste, sprach alles für die HSG, die nach einer Viertelstunde aber nur mit 9:5 führte. Erst nach klaren Worten von der Trainerbank änderte sich das Spiel der Gäste, die mit konsequenter Abwehrarbeit und schnellem Tempospiel die Heimsieben nahezu überrannte. Bis zur Pause hatte sich der Vorsprung bereits verdreifacht, am Ende konnte der höchste Saisonsieg und der zweite Auswärtssieg bejubelt werden, der die HSG auf Rang drei klettern lässt. – Tore HSG: Voigt (9/1), J. Schmieding (7), K. Schmieding (6), Thurner (6/2), Riemenschneider (5), Rieske (3), Kalinowski (2), Lieseberg (2).

Weibliche B-Jugend: HG Winsen/Luhe – HG Rosdorf-Grone 14:28 (7:14). Auch für Rosdorf-Grone lohnte sich die weite Fahrt, trotz einiger Startschwierigkeiten. Doch nach einigen leichtfertig vergebenen Chancen hatte das Gutenberg-Team die Partie im Griff (12:6), ließ keinen Zweifel am Sieg aufkommen. Daran konnten weder die harte Gangart des Gastgebers etwas ändern noch die munteren Wechselspielchen auf der Gäste-Seite, auf der alle Spielerinnen zum Einsatz kamen. – Tore HG: V. Wette (5), Gutenberg (5/2), Kehler (4), Eichhofer (3), Gerke (3), Hollung (2), Jeep (2), R. Wette (2), Moschner (1), Reuter (1).