Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Sieger von Krebeck will zu Olympischen Spielen
Sportbuzzer Sportmix Regional Sieger von Krebeck will zu Olympischen Spielen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:06 15.08.2011
Vom Start vorneweg: Christian Spieß (links) lässt im 5000-Meter-Lauf an seinen Siegambitionen keine Zweifel aufkommen.
Vom Start vorneweg: Christian Spieß (links) lässt im 5000-Meter-Lauf an seinen Siegambitionen keine Zweifel aufkommen. Quelle: Walliser
Anzeige
Krebeck

Um Punkt 16 Uhr gab Organisator und Moderator Jürgen Engelhardt vom Sportverein DJK Krebeck mit einem kräftigen „Auf die Plätze, fertig, los!“ den Startschuss für den Hauptlauf über zehn Kilometer. Exakt 37:41,30 Minuten später kam der Kanadier Ray Sabo von der LG Lerbach bei bestem Laufwetter unter stimmungsvollen Ovationen der Zuschauer und bei einheizender Musik als Erster ins Ziel. Der 23-jährige Wahl-Osteröder verwies Volker Hillebrecht (LG Göttingen/39:13,10) und Matthias Hupe (LAC Eichsfeld/39:38,10) auf die Plätze. Somit konnte er das Rennen gleich bei seiner ersten Teilnahme in Krebeck für sich entscheiden. Und das, obwohl er sich normalerweise auf anderem Terrain bewegt und angesichts seiner schneereichen Heimat Skilanglauf präpariert und präferiert.

Sobald es die äußeren Witterungsbedingungen zulassen, schnallt Sabo, wie er berichtet, die Bretter unter die Füße und hinterlässt seinen Abdruck in der Loipe. Dabei hegt der Kanadier große Ambitionen. Nachdem er es bereits in den B-Kader des kanadischen Skiverbandes geschafft hat, setzt sich Sabo nun die nationalen Titelkämpfe, die Weltmeisterschaften und die Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi zum Ziel. Laufen gehört für ihn daher lediglich zu seinem wöchentlich 20-stündigen Trainingsprogramm. Um sich seinen Zielen noch intensiver widmen zu können, will er demnächst nach fünf Jahren in Deutschland, in denen er seinen Bachelor im Fach Umwelttechnologie absolvierte, in seine Heimat zurückkehren.

Zurückkehren wird auch der Sieger des Fünf-Kilometer-Laufes – und zwar an den Start für die nächste Auflage des Rennens. Dann will der 19-jährige Lütgenhäuser Christian Spieß von der LG Göttingen seinen Titel verteidigen. Dieses Mal lieferte er sich ein hartes Duell mit dem Zweitplatzierten Dennis Lämmerhirt (Waspo Göttingen) und distanzierte diesen erst beim Zieleinlauf um eine Sportplatzlänge. Als Schlüssel seines Krebecker Triumphes nannte der zweimalige Südniedersachsencup-Sieger, „dass ich mir den Lauf gut eingeteilt habe und nicht übersäuert bin.“

Grund zur Freude hatte auch Organisator Engelhardt: „Mit 240 Anmeldungen wurden unsere Erwartungen übertroffen.“ Dass der Lauf erstmals in die Eichsfeldcup-Wertung aufgenommen wurde, animierte seiner Meinung nach zusätzliche Läufer. Auch der Zuschauerandrang und die heitere Atmosphäre sorgten dafür, „dass sich der Aufwand gelohnt hat und wir vollauf zufrieden sind.“

Von Andreas Holzapfel