Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Siegesserie des Tuspo Weende gestoppt
Sportbuzzer Sportmix Regional Siegesserie des Tuspo Weende gestoppt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 12.02.2019
In Braunschweig chancenlos: Die Weender Volleyballerinnen verlieren. Quelle: Pförtner
Weende

Dabei standen die Vorzeichen für die Weender Regionalliga-Volleyballerinnen gut: Das Hinspiel hatten sie 3:0 gewonnen, das Trainerduo Manuel Holst und Tobias Harms konnte auf seinen kompletten Kader zurückgreifen, die letzten Trainingseinheiten waren intensiv und gut. Und als Bonus kam von der Tribüne sogar noch die Unterstützung einiger mitgereister Fans.

Durchgang eins verlief umkämpft und ausgeglichen, über den Aufschlag machte der Tuspo am Satzende den entscheidenden Druck und setzte sich mit 25:21 durch. Doch die 1:0-Satzführung brachte keine Sicherheit.

„Satz zwei, drei und vier verlaufen danach alle nach demselben Schema. Braunschweig schlägt besser auf als wir, ist im Spielaufbau stabiler und spielt im Angriff schnelle Pässe, man könnte sagen der USC schlägt uns mit unseren eigenen Waffen“, analysierte Weendes Coach Manuel Holst nach der Partie.

Immer, wenn Weende in der Annahme Probleme bekam und der hohe Sicherheitspass gespielt werden musste, stand auf Braunschweiger Seite ein hoher Doppelblock. Umgekehrt konnte der USC über Schnellangriffe den Block der Weenderinnen häufig auseinanderreißen und punkten. So waren die Gäste in den Sätzen zwei, drei und vier schließlich chancenlos.

„Natürlich hatten wir auch in dieser Phase des Spiels einige Highlights. Hier mal ein spektakulärer Block, da eine tolle Abwehr. Aber zu oft machen wir mit dem nächsten Ball dann direkt wieder den leichten Fehler. Insgesamt erzwingen wir zu wenig eigene Punkte. Positiv war immerhin das Debüt unserer neuen Außenangreiferin Franziska Wulf. Leider konnte aber keine Spielerin der Partie den Stempel aufdrücken, alle Akteure hatten Luft nach oben. Und dann reicht es in einer so ausgeglichenen Regionalliga an so einem Tag halt nicht“, fasste Holst zusammen.

Die Weenderinnen müssen nun innerhalb einer Woche die Lehren aus dem Match ziehen und die Niederlage aus den Köpfen bekommen, schon am Sonnabend steht das Heimspiel gegen den Tabellennachbarn Oldenburger TB auf dem Spielplan. Oldenburg ist Vierter und steht damit einen Platz vor dem Tuspo – für einen Erfolg müssen die Weenderinnen dann wieder ihre beste Leistung abrufen.

Von Peter König

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unter Flutlicht haben die Crossläufer in Löningen ihre Landesmeister ermittelt. Die Veranstaltung war zugleich auch der erste Lauf im Deutschen Cross Cup, in Löningen (Kreis Cloppenburg) statt. Zwei Eichsfelder Läuferinnen standen in ihren Startklassen am Ende auf dem Siegerpodest.

11.02.2019

Beim Spitzenreiter TV Friesen Walkenried hat in der Tischtennis-Damen-Bezirksliga der TTC Esplingerode am Sonnatg nach guten Leistungen erwartungsgemäß mit 5:8 verloren. Trotzdem bleiben die Eichsfelderinnen in der Tabelle auf Platz fünf.

11.02.2019

Bei der zum zweiten Mal unter Flutlicht ausgetragenen Landesmeisterschaft im Crosslauf haben sich die Mittel- und Langstreckler der LG Göttingen gut in Szene gesetzt.

11.02.2019