Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Sparta II nutzt Schwächen in Puma-Abwehr
Sportbuzzer Sportmix Regional Sparta II nutzt Schwächen in Puma-Abwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:18 23.11.2011
Duell: Spartas Luise Becker (l.) gegen Pumas Simone Bickmeyer.
Anzeige
Göttingen

Landesliga

FC EisdorfFC Lindenberg-Adelebsen 1:6 (0:3). Bereits nach sechs Minuten gingen die Gäste durch Miriam Wedemeyer in Führung. Dennoch taten sich die FCerinnen anfänglich schwer, ins Spiel zu finden. Eisdorf wusste sich nur durch körperbetontes Spiel zu wehren und suchte häufig eher das Foul als den Ballbesitz.

Anzeige

Erst kurz vor dem Pausenpfiff schlich sich Abwehrspielerin Katharina Kamp mit nach vorn und platzierte den Ball im Dreieck. Nur eine Minute später erzielte Sandra Hallmann mit einem Sonntagsschuss den doch noch komfortablen 0:3-Halbzeitstand.

Nach dem Wiederanpfiff fing sich der FC zunächst den Gegentreffer durch einen strittigen Elfmeter ein. Danach wirkte Lindenberg kurzzeitig unsortiert und unkonzentriert, fand dann aber wieder seinen Rhythmus. In der 76. Minute war es erneut Hallmann, die traf, gefolgt von einem Eigentor der Gastgeberinnen und dem Schlusstreffer durch Caroline Müller zum verdienten 6:1-Sieg.

ESV Rot-Weiß – BSC Acosta 4:2 (2:0). Gegen den Tabellenachten präsentierten sich die Rot-Weißen von Anfang an als spielbestimmendes Team und konnten bereits in der dritten Minute durch Christina Stehl in Führung gehen. Danach verflachte das Spiel zunehmend, und erst in der Schlussminute der ersten Halbzeit erzielte Jasmina Schulze per Strafstoß das verdiente 2:0.

Im zweiten Durchgang waren die Gastgeberinnen wieder präsenter und bauten ihre Führung durch Janina Kellner weiter aus (55.). Mit dem Gegentreffer gelang Acosta nur noch eine Ergebniskosmetik (76.), die von Stephanie zur Loye wenig später schon wieder relativiert wurde (83.). Weitere gute Chancen ließen die Göttingerinnen ungenutzt verstreichen. Stattdessen markierten die Gäste einen weiteren Treffer (89.).
Bezirksliga

SV Puma – Sparta II 0:3 (0:2). Ersatzgeschwächt empfingen die SVerinnen Spartas Reserve zum Lokalderby. Ohne die Sturmspitze Anna Böhm wurde im Angriff nicht viel Sehenswertes geboten. Trotzdem erarbeiteten sich die Gastgeberinnen einige Chancen, wussten diese aber nicht zu nutzen.

Die Schwächen der teilweise überlasteten Puma-Defensive nutzten die Spartanerinnen dagegen geschickt aus und kamen am Ende zu einem verdienten, aber doch zu deutlichen Auswärtserfolg. – Tore: 0:1 Calaminos (25./Foulelfmeter), 0:2 Schmidt-Landinghoff (45.), 0:3 Becker (81.).

Von Manuela Meyer