Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Sparta mit schmeichelhaftem 0:4 gut bedient
Sportbuzzer Sportmix Regional Sparta mit schmeichelhaftem 0:4 gut bedient
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:32 04.09.2011
Anzeige

Auch wenn es komisch klingt: Gemessen am Spielverlauf war das 0:4 (0:2) gegen den letztjährigen Vizemeister ESV Fortuna Celle ein Erfolg für die Elf von Trainer Marko Weiss. Denn wären die Gäste-Stürmerinnen nicht so verschwenderisch mit ihren zahllosen Chancen umgegangen, und hätte Schlussfrau Nina Hall nicht so einen unglaublich guten Tag erwischt: Die Niederlage hätte zweistellig ausfallen können.

Die Leistung der Gastgeberinnen war einfach katastrophal: Überhaupt kein Zusammenspiel, mangelhaftes Zweikampfverhalten, keinerlei Kommunikation. Selbst Heike Janßens Golden Retriever Capo, sicherlich kein Wesen, das allzu schwer zufriedenzustellen ist, wandte sich ab und machte lieber ein Nickerchen, als sich den grottenschlechten Kick noch weiter anzusehen.

Anzeige

Zur Entschuldigung der Greitweg-Elf ist anzufügen, dass sie wieder einmal ersatzgeschwächt antrat und das Team teilweise neu formiert ist. Weiss war trotzdem stinksauer: „Wir trainieren im Durchschnitt mit sechs bis sieben Leuten – wie soll man da ein vernünftiges Zusammenspiel einstudieren? Es fehlt am Teamgeist und an der Einstellung. Unter die ersten Fünf können wir trotzdem kommen – mehr ist aber nicht drin.“

Sparta: Hall, Brandert, Schiele, Wohltmann (60. Grosse), Abdulahi (20. Volkmar), Rust, Wrisberg (20. Schmidt-Landinghoff), Böhme, Gerhardt, Gente, Papen. – Tore: 0:1 Voelker (6.), trifft freistehend aus fünf Metern in den Winkel; 0:2 Voelker (10.), muss freistehend nur noch einschieben; 0:3 Kantert (50.), hämmert Ball unter die Querlatte; 0:4 Zimmermann (60.), staubt per Kopf ab, nachdem Hall gerade noch hatte abwehren können.

Von Hauke Rudolph