Nachwuchsfußball - Spartas B-Junioren besiegen Wolfenbüttel mit 7:0 – GT - Göttinger Tageblatt
Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Spartas B-Junioren besiegen Wolfenbüttel mit 7:0
Sportbuzzer Sportmix Regional Spartas B-Junioren besiegen Wolfenbüttel mit 7:0
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:35 13.09.2011
Dynamisch: Spartas B-Junior Taha Önder (rechts) beim 7:0 gegen den MTV Wolfenbüttel. Quelle: Pförtner
Anzeige

A-Junioren
Landesliga: SV Reislingen-Neuhaus – JFV Göttingen 1:1 (1:1). Die Gäste, die wegen Abitur-Kursfahrten auf die etatmäßigen Torhüter Wolany und Steinhop sowie Hansen, Ebert und Daubert verzichten mussten, kehrten mit einem Punkt vom Spitzenspiel zurück. In der Begegnung zweier Titelkandidaten sahen die Zuschauer eine ausgeglichene, temporeiche erste Hälfte auf hohem Niveau. Beide Teams ließen kaum Chancen zu, die Führung für die Gastgeber, die ihre erste Torchance verwerteten, kam in der 31. Minute überraschend. Kurz vor der Pause beförderte Kiko Meyer den Ball überlegt zum hochverdienten 1:1 ins Reislinger Gehäuse. Nach dem Seitenwechsel hatte der JFV mehr vom Spiel, konnte daraus aber kein Kapital schlagen. – Tore: 1:0 Patrick Linzmeier (31.), 1:1 Kiko Meyer (45.).

SV LengedeSparta 4:1 (1:0). Über weite Strecken der Partie agierten die Spartaner mutlos und passiv. Die Platzherren dagegen waren sofort bemüht, offensive Akzente zu setzen, und kamen immer besser ins Spiel. In der ersten Hälfte bot sich der Greitweg-Elf kaum eine Torchance gegen den kompakt organisierten Aufsteiger. Nach dem Wechsel machte die Elf von Trainer Esmir Muratovic mehr Druck, aber es fehlte der absolute Siegeswille. Nach dem Anschlusstreffer keimte noch einmal Hoffnung auf, aber der Gastgeber hatte sofort die passenden Antworten parat. Lengede war die agilere Mannschaft und nutze die sich bietenden Möglichkeiten eiskalt zum verdienten Erfolg. Für die Rot-Weißen war an dem Tag nicht mehr drin. – Tore: 1:0 Lemke (33.), 2:0 Marchefka (60.), 2:1 Atriss (74.), 3:1 Berger (79.), 4:1 Hahnsch (82.).

Anzeige

Bezirksliga: SC Hainberg – MTV Wolfenbüttel 2:1 (1:0). Die A-Junioren des SC Hainberg haben gegen die Mannschaft des MTV Wolfenbüttel ihr erstes Bezirksliga-Heimspiel mit 2:1 gewonnen. Von Beginn an zeigte die Hainberger Mannschaft gegen die körperlich überlegenen Gäste eine engagierte Partie. Beide Teams konnten sich jedoch zunächst keine Torchancen erarbeiten, bis in der 34. Minute Jonas Hille seinen Gegenspieler ausdribbelte und aus 25 Metern zur Führung traf. Unmittelbar nach der Halbzeit gelang den Gästen der Ausgleich. SC-Kapitän Artur Helmut erzielte schließlich in der 78. Minute den spielentscheidenden Treffer zu einem hart erkämpften und wichtigen Sieg der jungen Hainberger Mannschaft. – Tore: 0:1 Hille (34.), 1:1 (47.), 2:1 Helmut (78.).

B-Junioren
Bezirksliga: SpartaBVG Wolfenbüttel 7:0 (3:0). Eine eindeutige Angelegenheit für die Gastgeber, deren Trainer Ioannis Spiroudis zufrieden war. „Es läuft gut im Moment. Die Tore waren sehr schön herausgespielt, es hätten nur doppelt so viele fallen müssen.“ – Tore: 1:0 Kulle (8.), 2:0 Murati (12.), 3:0 Önder (16.), 4:0 Hulle (48.), 5:0 Berisha (57.), 6:0 Murati (68.), 7:0 Ismail (74.).

C-Junioren
Bezirksliga: JFV Göttingen – SVG Einbeck 4:1 (1:0). Mit dem Erfolg hat die U 15 des JFV einen wichtigen Schritt in Richtung Tabellenspitze gemacht. Die Göttinger erwischten einen guten Start, Senjur Saciri köpfte nach einer knappen Viertelstunde eine Flanke von Leon Fromm zum 1:0 in die Maschen. Danach kam Einbeck besser in Spiel, hatte zwei hochkarätige Chancen zum Ausgleich, die allerdings ungenutzt blieben. Nach Wiederanpfiff gelang Robin Trotter im Nachschuss das 2:0. Einbeck ließ aber nicht locker und wurde durch einen herrlichen Flachschuss ins linke untere Eck mit dem Anschlusstreffer belohnt. Die Antwort gab der eingewechselte Niklas Orth, der nach einer Ecke von Maximilian König per Kopfball für das 3:1 sorgte. Orth markierte kurze Zeit später auch den Endstand. Der JFV hat sich damit in der Spitzengruppe festgesetzt. – Tore: 1:0 Senjur Saciri (13.), 2:0 Robin Trotter (37.), 2:1 (38.), 3:1 Niklas Orth (45.), 4:1 Niklas Orth (52.)

SCW – JFV Northeim II 4:2 (2:2). Die junge, neuformierte Mannschaft des SCW meldete sich nach dem missglückten Saisonstart eindrucksvoll zurück und gewann gegen den favorisierten Tabellenführer verdient. Das Team ließ sich auch durch einen frühen 0:2-Rückstand nicht aus dem Konzept bringen und glich per Doppelschlag von Noah Reinholz in der 20. und 22. Minute aus.Nach der Pause begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe und zeigten ein intensives und spannendes Bezirksligaspiel. Nach zahlreichen vergebenen Torchancen brachte Max Witting die Weender in der 68. Minute in Führung, Denis Seciri setzte in der 70. Minute nach einem Alleingang über das halbe Spielfeld den sehenswerten Schlusspunkt zum 4:2.

war/wed