Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Starkes Debüt von Aaron Frölich auf Halblinks
Sportbuzzer Sportmix Regional Starkes Debüt von Aaron Frölich auf Halblinks
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 19.09.2011
Kein Durchkommen: Für Chris Osei-Bonsu (l.) ist beim Dingelbe-Abwehrspieler Kenny-Lutz Blotor Endstation. Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige
Rosdorf

„Ich ziehe den Hut vor der Truppe. Das war absolut oberligareif. Es war eine Freude dieser Mannschaft zuzusehen, die sich kämpferisch und spielerisch auf hohem Niveau präsentierte“, zeigte sich Trainer Mirko Jaissle nach dem Spiel entspannt. Er musste mit dem am Oberschenkel verletzten Gerrit Kupzog und Urlauber Marcel Schulz gleich zwei Torjäger ersetzen. Dafür spielte erstmals ein überragender Aaron Frölich auf halblinker Position: „Es lief ganz gut. Wir haben Zug zum Tor gezeigt. Es hat fast alles gestimmt“, so der 21-jährige Student bescheiden. Vom „Matchwinner Christoph Büthe“ sprach HG-Vorsitzender Jürgen Weisske. Der überragende Torwart pariere nicht nur zwei Siebenmeter, er präsentierte sich als ein äußerst verlässlicher Rückhalt einer gut formierten Abwehr. Und auch Christian Greve lief auf Linksaußen zur Hochform auf: „Ich hatte einen guten Tag, habe mich einfach gut gefühlt und habe richtig Gas gegeben.“ Dafür sprangen gleich fünf Treffer heraus. Der neunfach erfolgreiche Kreisläufer Christoph Falke profitierte vom guten Anspiel seiner Nebenleute: „Dafür haben wir zwei wichtige Punkte eingefahren, weil wir uns frühzeitig vom Abstiegskampf verabschieden wollen.“

Auf den Punkt brachte es Dingelbes siebenfacher Torjäger Christian Wolff: „Die HG wollte gewinnen, wir wohl nicht.“ Eiche-Trainer Kay Kühnel fügte an: „Wir sind nicht mit der richtigen Einstellung ins Spiel gegangen.“ Und so konnte der HG-Express vor allem im zweiten Durchgang deutlich an Fahrt gewinnen: Über 3:0 (9.), 6:8 (20.), 11:9 (26.), 20:15 (39.) und 27:21 (55.) ließen sich die Hausherren am Ziel feiern. „Ich habe eines der besten Spiele der letzten Jahre gesehen“, gab HG-Vorstandsmitglied Rainer Mündemann ein großes Kompliment an das erfolgreiche Team weiter. – HG: Büthe, Schengel – Falke (9/4), Brandes (4), Frölich (7), Gerstmann (1), Grewe (5), Ruck (2), Krebs (2), Osei-Bonsu.

Anzeige

nd