Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Stolle: Waveboard ist Renner
Sportbuzzer Sportmix Regional Stolle: Waveboard ist Renner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:49 15.07.2011
Beliebt bei Kindern: Human-Table-Soccer auf der Stolle.
Beliebt bei Kindern: Human-Table-Soccer auf der Stolle. Quelle: EF
Anzeige
Dahlenrode

Normalerweise spielt das Wetter mit. Gerade aber, als sich alle Kinder in Reihen aufstellen, um sich für die verschiedenen Workshops aufzuteilen, öffnet der Himmel seine Schleusen. Schnell improvisieren die Betreuer, stimmen den „Sonnentanz“ an. Zu Trommelschlägen und indianisch klingenden Heija-Heija-Rufen drehen sich die Kinder im Kreis, um den Regen zu vertreiben. Es klappt nicht ganz. Schnell wird ein Ersatzplan entworfen: eine Kinovorstellung mit „Ice Age 3“ im Sportpalast.

63 Helfer kümmern sich während der einwöchigen Freizeit um die Kindergruppen auf der Stolle. Betreuung, Küche oder technischer Dienst – viele helfende Hände werden gebraucht. Sylvia Depre ist Mitglied im fünfköpfigen Leitungsteam. „Dass wir dieses Jahr mal wieder so viele Kinder hier haben, ist schon toll“, sagt sie.

Dass der Regen soeben die mittägliche Workshop-Planung verhindert hat, bringt sie nicht aus dem Konzept. „Sobald die Sonne wieder scheint, geht es weiter“, sagt sie. Die Kinder haben dann die Qual der Wahl: Zwischen Ball über die Schnur, Basketball, Frisbee, Handball, Tischtennis, Fußball, dem Stolle-Klassiker Ringtennis und anderen Sportarten können sie wählen.

Der Renner in diesem Jahr ist Waveboard. Der achtjährige Michel aus Gieboldehausen ist begeistert von den „Skateboards auf zwei Rollen“. „Damit kann man auch auf der Lagerstraße fahren, wenn es nass ist“, sagt er. Auch die elfjährige Annelie aus Rhumspringe kann dem Funsport einiges abgewinnen. „Ich habe sogar mein eigenes Waveboard mitgebracht“, sagt sie. Wer noch nicht so sicher auf dem Wellenbrett steht, dem helfen die Betreuer. „Wenn die Kinder erst mal in Fahrt sind, läuft das fast von allein“, erklärt Guido Wende. Waveboard-Fahren funktioniere auch nach dem Prinzip „Geschwindigkeit gibt Sicherheit“. Mit Wellenbewegungen, die durch Einsatz der Beine erzeugt werden, komme die Beschleunigung. Das Waveboard ähnelt nicht nur von der Form her einem Snowboard, auch Körperhaltung und Fahrverhalten erinnern an die Wintersportart.

„Hier auf der Stolle wird so viel Sport getrieben, weil die Platzmöglichkeiten da sind“, erklärt Wende. Seit 1955 gibt es das Zeltlager des Kreissportbundes, das für Mitglieder der Vereine im Landkreis Göttingen angeboten wird. Zum dritten Mal auf der Stolle ist Annelies Freundin Prisca. „Hier gibt es tolle Betreuer und tolle Workshops, und das Zelten ist wie ein kleines Abenteuer“, sagt die Elfjährige, die am liebsten Ball über die Schnur, Tischtennis oder Fußball spielt.

Das Motto in diesem Jahr heißt Steinzeit. Die Kinder wohnen in Zeltlagern namens Steinzeitallee oder Neandertal. Es werden archaische Trommeln und Knochenketten gebastelt, Backworkshops bilden eine zusätzliche Abwechslung zu den Sportaktionen. Das Motto für das nächste Jahr steht bereits. In „Stollywood“ drehe sich dann alles um das Thema Kino, Filme und Stars, verrät Depre.

Das zehntägige Stolle-Zeltlager-A für acht- bis zwölfjährige Kinder beginnt am Dienstag, 19. Juli. Es sind noch rund 50 Plätze frei. Anmeldungen und Infos unter ksb-goettingen.de.

Von Björn Dinges