Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional TSV SeuLa I landet Kantersieg
Sportbuzzer Sportmix Regional TSV SeuLa I landet Kantersieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:30 20.01.2020
Nicht den Hauch einer Chance ließ der Spitzenreiter SeuLa I dem Tabellenvorletzten aus dem Harz. Quelle: Helge Schneemann Helge Schneemann
Anzeige
Eichsfeld

In der Tischtennis-Herren-Bezirksoberliga hat der TSV SeuLa I einen 9:0-Kantersieg gegen den TTC Pe-La-Ka gelandet. SeuLa II und der TSV Nesselröden gehen mit Sieg und Niederlage aus dem Wochenende.

Nicht den Hauch einer Chance ließ der Spitzenreiter SeuLa I dem Tabellenvorletzten aus dem Harz. Nur 100 Minuten benötigte die Spielgemeinschaft in der Seulinger Grundschulturnhalle, um Pe-La-Ka wieder die Höchststrafe zuzufügen. Dabei gaben die Hausherren lediglich fünf Sätze ab.

Anzeige

Punkte TSV SeuLa I: Doppel: Norman Wessolowski/Kay Launert (1), Marek Kaufmann/Ersatzmann Jens Gatzemeier (1), Reinhard Wucherpfennig/Thomas Leitner (1). Einzel: Kaufmann (1), Wessolowski (1), Launert (1), Wucherpfennig (1), Leitner (1), Gatzemeier (1).

Ohne die Nummer eins Christoph Neugebauer und drei Christopher Wüstefeld musste der TSV Nesselröden auskommen. Dafür trumpften Christian Kreiß und Youngster Jonas Fuchs mit starken Leistungen im oberen Paarkreuz wie auch im Doppel auf. Reichte es gegen den MTV Westerhof zu Hause noch zum knappen 9:7-Sieg, unterlag der TSVN mit 5:9 anschließend beim Bovender SV II.

In der Nesselröder Sporthalle erlebten die Zuschauer eine ausgeglichene Partie, ehe die Gastgeber nach dem 5:5-Gleichstand in Führung gingen und den knappen Vorsprung etwas glücklich ins Ziel retteten. Denn im Schlussdoppel gelang der Siegpunkt mit 11:8 erst im Entscheidungssatz.

Punkte TSV Nesselröden: Doppel: Kreißl/Fuchs (2). Einzel: Kreißl (2), Fuchs (2), Christian Bömeke (2), Philipp Könecke (1).

Auch in der Bovender Schulturnhalle stand es zwischenzeitlich 5:5 unentschieden. Doch diesmal fehlte den ersatzgeschwächten Nesselrödern in den letzten Einzelbegegnungen das Glück in den Entscheidungssätzen.

Punkte TSV Nesselröden: Doppel: Kreißl/Fuchs (1). Einzel: Kreißl (2), Fuchs (1), Stefan Nolte (1).

Einen wichtigen 9:5-Sieg für den angestrebten Klassenerhalt landete die Spielgemeinschaft SeuLa II beim Tabellenschlusslicht SCW Göttingen II in Weende. Die Spielgewinne aller drei Eingangsdoppel waren für die SeuLa-Reserve der Türöffner für den doppelten Punktgewinn. In den teils hart umkämpften Einzelspielen – fünfmal entschied der fünfte Satz – verteidigten die Gäste aus den Suhledörfern den Vorsprung bis zum Endstand.

Punkte TSV SeuLa II: Doppel: Fabian Müller/Kilian Wucherpfennig (1), Jonas Barwich/Ottmar Rink (1), Nils Jagemann/Niklas Windolph (1). Einzel: Barwich (1), Müller (1), Wucherpfennig (1), Rink (1), Jagemann (1), Windolph (1).

Eine einkalkulierte 4:9-Niederlage musste SeuLa II anschließend im zweiten Auswärtsspiel beim Ligadritten Dasseler SC einstecken. Bei etwas mehr Glück – drei der vier Fünfsatzspiele gingen verloren – wäre allerdings ein Punkt im Solling nicht ausgeschlossen gewesen.

Punkte TSV SeuLa II: Doppel: Barwich/Rink (1). Einzel: Wucherpfennig (1), Rink (1), Jagemann (1).

Von Berthold Kopp

Regional Tischtennis-Herren-Bezirksliga - SG Rhume II ist neuer Tabellenführer
20.01.2020
20.01.2020
Anzeige