Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional TSV Seulingen gewinnt Derby klar mit 3:0
Sportbuzzer Sportmix Regional TSV Seulingen gewinnt Derby klar mit 3:0
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:11 21.08.2011
Verletzt ausgeschieden: Bereits nach drei Minuten war für den Hilkeröder Thomas Schmidt (re.) die Partie beim TSV Seulingen beendet, links sein Gegenspieler Till Theele.
Verletzt ausgeschieden: Bereits nach drei Minuten war für den Hilkeröder Thomas Schmidt (re.) die Partie beim TSV Seulingen beendet, links sein Gegenspieler Till Theele. Quelle: Walliser
Anzeige
Eichsfeld

Bis zur TSV-Führung gab es auf beiden Seiten keine erwähnenswerte Chancen. Auch nach den beiden Seulinger Toren änderte sich nichts am Spiel. Wer jetzt dachte, dass die Herthaner Druck machen und zumindest einen Punkt aus dem Weidetal mitnehmen wollen, wurde enttäuscht. Die Seulinger spielten ihren Part runter, ohne voll zu überzeugen.

Den Anschlusstreffer hatte Christoph Conrady in der 65. Minute auf dem Kopf, aber nach einem Eckball vergab er freistehend und traf das Tor aus kurzer Distanz nicht. Nach dem Elfmeter zum 3:0 war die Partie zugunsten der Gastgeber gelaufen. Außerdem spielten die Gäste die letzte Viertelstunde wegen einer Ampelkarte in Unterzahl. Die Seulinger mussten sich dabei nicht übermäßig anstrengen, denn auf Seiten der Herthaner war kein Aufbäumen zu erkennen.

In der 82. Minute glänzte TSV-Keeper Andreas Habig mit zwei Glanzparaden gegen Jannis Schwedhelm und Ingo Witte, die das Leder jeweils aus kurzer Distanz nicht im Tor unterbringen konnten. FC-Coach Guido Lindner war mit den Entscheidungen des Unparteiischen nicht immer einverstanden. TSV-Co-Trainer Daniel Thiele war mit dem Spiel seiner Elf zufrieden und sah gegenüber den ersten beiden Partien eine spielerische Steigerung.

TSV: Habig – Burchard, Schreiber, Daniel Wucherpfennig (75. David Wucherpfennig) – Habenicht, Koch, Michel Münter (87. Niklas Münter), Theele, Triebe – Kurth, Ingo Wucherpfennig (53. van Issem). – FC Hertha: Depuhl – Christoph Conardy, Markus Conrady, Schmidt (3. Juchheim) – Kühne, Maur, Schütz, Schwedhelm, Urbaniak (79. Brämer), Almir Asanov (59. Witte), Kadri Asanov.

Tore: 1:0 Kurth (24.), nach einer Rechtsflanke von Theele; 2:0 Ingo Wucherpfennig (38.), als Flanke gedachter Schuss aus 30 Meter, Ball schien nicht unhaltbar; 3:0 Kurth (67./FE).

Von Hans-Dieter Dethlefs