Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional TSV Waake-Bösinghausen: Nach der Challenge ist vor der Challenge
Sportbuzzer Sportmix Regional

TSV Waake-Bösinghausen: Nach der Challenge ist vor der Challenge

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 23.02.2021
Keine Angst vor Tiefschnee: Bei der Challenge des TSV Waake-Bösinghausen wurden alle Herausforderungen angenommen.
Keine Angst vor Tiefschnee: Bei der Challenge des TSV Waake-Bösinghausen wurden alle Herausforderungen angenommen. Quelle: R/privat
Anzeige
Waake

Der TSV Waake-Bösinghausen hat erstmala eine Lauf- und Radel-Challenge getreu dem Motto „Alle gemeinsam – Jeder für sich“ organisiert, um auch in Corona-Zeiten sportbegeisterte Waaker und Bösinghäuser zu motivieren, sich zu bewegen und fit zu bleiben.

Die Teilnehmer konnten wählen zwischen Laufen outdoor, Laufband oder (Nordic) Walken. Radfahren war an der frischen Luft, auf dem Heimtrainer/Ergometer, Peloton oder der Rolle möglich. Eingeteilt waren die Strecken beim Laufen in 40 km, 60 km oder 80 km, beim Radfahren in 120 km, 160 km und 200 km. Sie mussten binnen vier Wochen zwischen dem 15. Januar und 14. Februar absolviert werden.

Angemeldet hatten sich mehr als 30 Teilnehmer, einige auch außerhalb von Waake und Bösinghausen, gut 50 Prozent hatten bereits nach drei Wochen ihr gesetztes Ziel erreicht oder sogar deutlich übertroffen. Jeder Teilnehmer musste als Beweis ein Foto der Strecke, der Fitness-Uhr oder der Fitness-App in die WhatsApp-Gruppe senden, was jedes Mal auch die anderen Teilnehmer angespornt hat, sich aufzuraffen und wieder loszulegen. Sogar Corona konnte die Teilnehmer nicht stoppen: in der Quarantäne wurden Kilometer durch Gartenrunden gesammelt. Und auch dem Wintereinbruch und den Schneemassen wurde getrotzt und die Laufschuhe durch Langlauf-Ski ersetzt.

So wurden insgesamt knapp 1700 Kilometer gelaufen und mehr als 3500 Kilometer geradelt. Sich ein Ziel zu setzen und durch andere motivieren zu lassen, hat allen Teilnehmern gut gefallen, so kam schon vor Ablauf der Challenge oft die Frage: Wann geht’s weiter? Bald schon versprechen die TSV-Organisatoren. Der Beginn der nächsten Challenge steht schon fest: Los geht’s am 1. März. Dann heißt es wieder für vier Wochen: „Alle gemeinsam – Jeder für sich“ Wer mitmachen möchte, kann sich beim Vorstand des TSV Waake-Bösinghausen melden. Weitere Infos: www.tsvwaake-boesinghausen.de

Von Kathrin Lienig