Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional TV Jahn Duderstadt II dominiert nach Belieben
Sportbuzzer Sportmix Regional TV Jahn Duderstadt II dominiert nach Belieben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:54 28.11.2010
Durchgetankt: Benjamin Möller vom TV Jahn Duderstadt II zeigte gegen Groß Lafferde eine starke kämpferische Leistung.
Durchgetankt: Benjamin Möller vom TV Jahn Duderstadt II zeigte gegen Groß Lafferde eine starke kämpferische Leistung. Quelle: Tietzek
Anzeige

Dabei wartete Jahn-Coach Ekkehard Loest mit einer kleinen Überraschung auf. Auf dem Spielbericht tauchte nämlich Marco Krist auf, der ehemalige Leistungsträger der ersten Herrenmannschaft, der sich aus persönlichen Gründen erst einmal eine sportliche Auszeit genommen hatte, nun aber offensichtlich wieder Lust verspürte, sich im Wettkampf zu messen. In der 18. Minute wurde er von seinem Coach erstmals aufs Parkett gebeten. Zu diesem Zeitpunkt hatten Krists Mannschaftskollegen bereits einen beachtlichen 13:4-Vorsprung herausgespielt.

Wie aus einem Guss präsentierte sich die Crew von Trainer Ekkehard Loest in der ersten Halbzeit. Es sollten sieben Minuten vergehen, ehe die Gäste vom MTV Groß Lafferde zu ihrem ersten Treffer kommen sollten. Die ausgesprochen gute Abwehrarbeit der Duderstädter ließ einfach nicht mehr zu. Besonders auffällig und aufmerksam agierte in dieser Phase Fabian Gläser.

Nicht zu bremsen an diesem Tag war Benjamin Artmann, der allein zwölf der insgesamt 40 Tore markierte. „Die spielen einen schönen Handball“, konstatierte Jahn-Trainer Ekkehard Loest schon in der Halbzeitpause.

Dieses ausgesprochen ansehnliche Spiel setzte sich auch in der zweiten Hälfte fort. Zwar hätte es der Eichsfelder Coach wahrscheinlich gern gesehen, dass seine Jungs unter 20 Gegentreffern geblieben wären, doch dieses Vorhaben klappte nicht ganz. Dafür aber warfen seine Mannen immerhin 40 Tore in das Gehäuse des MTV Groß Lafferde. Das letzte Tor des Tages gelang dabei Trainersohn Maximilian Loest, der daraufhin für die Getränke seiner Mitspieler sorgen musste.

Er wird diese voraussichtlich nicht eingeplante Ausgabe locker verkraftet haben, denn entscheidender war für die Jahner an diesem Abend der deutliche Sieg.

Die Gäste vom MTV Groß Lafferde waren schon mit dem Wissen angereist, dass es schwer im Eichsfeld werden würde. Aber mit einer derartigen Abfuhr hatten sie sicherlich nicht gerechnet. Zu keiner Phase der Partie waren die Lafferder in Schlagweite. Einziger Aktivposten im Team des MTV war Rückraumspieler Matthias Krause, der immerhin acht Treffer markierte. Die übrigen Spieler beschränkten sich überwiegend auf Schadensbegrenzung, was in Anbetracht der Höhe des Ergebnisses auch nur sehr begrenzt gelang.

Die Duderstädter rehabilitierten sich hingegen für die Niederlage am vergangenen Wochenende mit einer eindrucksvollen Vorstellung.

TV Jahn: Post, Schaper – Kaufmann (2), Artmann (12/2), Loest (7), Thormann (6), Aumann (3), Grolig (4), Möller (2), Krist (1), Schröter (3).

Von Vicki Schwarze