Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional TV Jahn zieht in Runde 2 ein
Sportbuzzer Sportmix Regional TV Jahn zieht in Runde 2 ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:29 28.08.2011
Von Michael Bohl
Anzeige

Jetzt hofft Spielertrainer Nerijus Kesilis auf ein attraktives Los: Mit etwas Glück könnte die Jahn-Sieben bei der Auslosung der zweiten Runde des bundesweiten Pokalwettbewerbes Heimrecht und einen Bundesligisten als Gegner erwischen.

Die Chance auf ein Pokalduell mit einem Erstligisten, hatte Coach Lars Rindlisbacher vor der Abfahrt nach Fallingbostel gewarnt, dürfe man nicht durch einen nachlässigen Auftritt beim Erstrundengegner HSG Heidmark fahrlässig vergeben. Und seine Spieler erinnerten sich auf dem Parkett offenkundig an seine mahnenden Worte: Von Anfang an agierten die Jahner in Abwehr und Angriff hellwach und zielstrebig. Rasch gingen die Gäste über 3:0 und 5:1 mit 10:4 in Führung, und über 18:9 zogen sie bereits bis zur Halbzeitpause uneinholbar auf 22:10 davon.

„Es bestand zu keinem Zeitpunkt die Gefahr, dass es überhaupt einmal kritisch werden konnte“, würdigte Manager Ekkehard Loest die hohe Konzentration, dank derer seine Mannschaft die Partie praktisch schon nach dem ersten Durchgang für sich entschieden hatte. Auch nach dem Seitenwechsel ließen die Duderstädter nicht nach, sondern erhöhten vielmehr rasch auf 27:12 und warfen schließlich beim Zwischenstand von 34:17 mit 17 Toren Differenz ihre höchste Führung heraus. „Danach haben wir ein paar Mal für die Galerie gespielt“, erklärte Loest, wieso der Vorsprung seiner Truppe in der Endphase nicht noch weiter anwuchs. anfassen. Jahn-Tore: Tetzlaff (2), Kesilis (3), Brandes (5/4), Naß (6), Krist (4), Sereicikas (6), Swoboda (2), Heim (1), Müller (1), Grisanovs (7).