Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional TWG 1861 Göttingen holt bei Finals drei Top Ten-Platzierungen
Sportbuzzer Sportmix Regional TWG 1861 Göttingen holt bei Finals drei Top Ten-Platzierungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:04 08.08.2019
Jan Scholz von der TWG 1861 Göttingen schafft bei den Finals neue Bestzeiten. Quelle: r
Göttingen

Als Einzelstarter waren Jan Scholz über die 800 und 1500 Meter Freistil, Fynn Kunze über 100 und 200 Meter Rücken, 200 Meter Lagen und 200 Meter Brust sowie Henrik Fischer über 50 Meter Brust an den Start gegangen. Dazu kamen noch drei männliche Staffeln und zwei Mixed-Staffeln.

Hervorragend war dabei das Abschneiden von Jan Scholz. Der 16-Jährige hatte sich erstmals für die offenen Meisterschaften qualifiziert, ließ sich auch vom Weltmeister Florian Wellbrock nicht beeindrucken und erzielte über 800 und 1500 Meter Freistil neue Bestzeiten. Seine alte Bestmarke über 1500 Freistil verbesserte er sogar um mehr als zwölf Sekunden, sodass er nach 16:12,89 Minuten als Achter anschlug. Damit hatte er nicht gerechnet: „Es hat sich sehr gut angefühlt, komplett anders als bei den 800 Meter Freistil, die ich mehr mit Kampf als mit Gefühl geschwommen bin.“

Aber auch die Staffeln des TWG 1861 funktionierten. Die 4 x 100-Meter-Lagenstaffel männlich mit Fynn Kunze, Henrik Fischer, Amon Bode und Philip Krumbach zeigte eine gute Mannschaftsleistung. Lohn war mit Rang sieben die erste Top Ten-Platzierung bei einer Deutschen Meisterschaft und das in neuer Bestzeit von 4:02,07 Minuten.

Die Lagen-Mixed-Staffel mit Kunze und Fischer sowie Alke und Meret Heise erkämpfte sich ebenfalls einen Platz unter den besten zehn Staffeln in Deutschland und schlug nach 4:17,66 Minuten an – gleichbedeutend mit dem neunten Platz.

Die männliche 4 x 100-Meter-Kraulstaffel mit Philip Krumbach, Jan Scholz, Lars Rossmann und Schlussschwimmer Fynn Kunze, der in 52,9 Sekunden erstmals unter 53 Sekunden blieb, holte mit neuem Vereinsrekord von 3:56,28 Minuten Platz 18. In der 4 x 200-Meter-Kraulstaffel gab es einen krankheitsbedingten Ausfall, sodass Lars Rossmann kurzfristig die Staffel gemeinsam mit Amon Bode, Philip Krumbach und Jan Scholz schwamm. Hier wurde am Ende Rang 14 belegt. Startschwimmer Amon Bode, der an diesem Tag seinen 18. Geburtstag feierte, machte sich selbst ein Geschenk indem er in 1:59,73 Minuten zum ersten Mal die Schallmauer von zwei Minuten durchbrach.

Fynn Kunze erzielte seine besten Leistungen mit Platz elf über 200 Meter Rücken und Rang 20 über 200 Meter Lagen. Henrik Fischer erzielte über 50 Meter Brust eine neue Saisonbestzeit und landete damit auf Platz 32.

Von Eduard Warda / r

Was bedeutet das geplante EU-Verbot von Gummigranulat auf Kunstrasenplätzen ab 2022 für die Plätze in Südniedersachsen? Wir haben uns bei Platzeigentümern und -betreibern umgehört. Der Tenor: Abwarten, die Plätze sind besser als ihr Ruf.

07.08.2019

Besser ging es nicht: Mit einer fehlerfreier Fahrt hat der 22-jährige Franz Kadlec aus Reichersbeuern das 20. ADAC Nacht-Trial des MSC Weser-Solling in Uslar-Fürstenhagen gewonnen.

07.08.2019

Die Senioren-Europameisterschaften der Minigolfer laufen seit Mittwoch, 7. August, im italienischen Predazzo auf den Systemen Beton und Miniaturgolf. Noch bis Sonnabend, 10. Augsut, spielen die Starter aus aus 14 Nationen um die verschiedenen Titel.

07.08.2019