Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Die Königsdisziplin des Intervalltrainings
Sportbuzzer Sportmix Regional Die Königsdisziplin des Intervalltrainings
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 23.03.2017
Quelle: MAH
Anzeige

20 Sekunden Vollgas, zehn Sekunden Pause, und ab zum nächsten Drill, der wiederum 20 Sekunden ausgeführt wird. Drei Zirkel á vier Minuten werden durchlaufen, jeder davon zweimal. Die Übungen sind nicht etwa revolutionär, viele davon altbekannt wie Kniebeugen, Seilspringen und Schattenboxen, allerdings stets verfeinert um zusätzliche Elemente, damit mehrere Muskelgruppen beansprucht werden.

Tabata beim ASC

So wird nach der Kniebeuge gesprungen, beim Sit-Up hinter dem nach oben gestreckten Bein in die Hände geklatscht, und kleine Hanteln lassen den "Swimmer" zu einer Tortur für den Rücken werden. Ebenfalls anspruchsvoll: Planking, „der Indiana Jones, denn damit kommt man überall durch", erklärt Korditsch. Bei so viel physischer Belastung muss der Kopf glücklicherweise keine Schwerstarbeit verrichten, denn die Übungen sind einfach zu merken. Zur Sicherheit liegt vor jeder Station eine Abbildung der korrekten Ausführung.

Anzeige

Musik spielt beim Tabata eine große Rolle. Am Tempo der Lieder - gespielt werden die üblichen Aerobic-Disco-Klassiker - lässt sich erkennen, wann gearbeitet und wann pausiert wird. Von allen Teilnehmern stets herbeigesehnt: im Hintergrund ertönende Glöckchen, die die finalen vier Sekunden einer Einheit einläuten.

Nachdem ein Zirkel zweimal absolviert worden ist, gibt es eine Minute Pause. Wer nun nicht schwitzend und keuchend zu seiner Trinkflasche schlurft, kann dies als Beleg seiner Fitness ansehen - oder dafür, sich nicht verausgabt zu haben. Aber Vorsicht! Wer nicht am Limit agiert, bekommt dies von Sport- und Fitnesskauffrau Korditsch zu hören. Die zierliche Powerfrau motiviert, unterstützt und leitet durchgängig an. "Tabata ist ein funktionales Kraft-Ausdauer-Training, das vor allem die im Alltag häufig genutzten Muskelgruppen anspricht. Niemand benötigt einen isolierten Bizeps." fab

Weitere Termine bei den Gesundheitswochen