Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Tabellenzweiter will Spitzenreiter vom Thron stürzen
Sportbuzzer Sportmix Regional Tabellenzweiter will Spitzenreiter vom Thron stürzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:54 24.09.2009
Setzen auf ihr Heimrecht: Keeper Kai Grobecker und Mitspieler Jens Passow (rechts, im Luftkampf mit Westerodes Anselm Reichel) wollen mit dem SV Bernshausen die Tabellenspitze erobern.
Setzen auf ihr Heimrecht: Keeper Kai Grobecker und Mitspieler Jens Passow (rechts, im Luftkampf mit Westerodes Anselm Reichel) wollen mit dem SV Bernshausen die Tabellenspitze erobern. Quelle: Pförtner
Anzeige

SW Bernshausen – DJK Desingerode. Der Tabellenzweite erwartet den Spitzenreiter. Mit einem Erfolg, den ihnen ihr Heimrecht bescheren soll, können die Bernshäuser morgen selbst die Führungsrolle übernehmen.
BW Bilshausen II – SG Höherberg (1:1/2:2 in der vergangenen Saison). Nach dem klaren 10:0- Erfolg am vorigen Sonntag über die Breitenberger Reserve will die SG auch in Bilshausen punkten. Diese Begegnung wird am Sonntag um 12.45 Uhr angepfiffen.
VfL Olympia Duderstadt – SG Rhume (2:1/2:0). Beide Mannschaften kassierten vor einer Woche Niederlagen – jetzt wollen beide Teams die drei Punkte einfahren, um den Kontakt zur Spitze zu halten.
FC Brochthausen – TSV Ebergötzen (1:2/0:3). Der FC ist nach sechs Spielen noch ohne Punktgewinn und trägt die rote Laterne. Daher geht das Eichsfeldteam nun auch am siebten Spieltag als Außenseiter ins Rennen.
Germania Breitenberg II – TSV Klein Lengden. Im Kellerduell empfängt der Aufsteiger den Absteiger – dabei geht es für beide Kontrahenten um ganz wichtige Punkte gegen den Abstieg.
TSV Diemarden – FC Westerode. Der FC überraschte zuletzt mit dem 2:1-Sieg über Duderstadt. Beim spielstarken Aufsteiger visiert Westerodes Trainer Ingo Diedrich das nächste Erfolgserlebnis an.

2. Kreisklasse A

Klassenprimus VfB Tiftlingerode will mit einem Heimsieg gegen SW Bernshausen II seine führende Position in der 2. Kreisklasse A festigen. Verfolger TSV Nesselröden muss sich beim Namensvetter in Holzerode vorstellen. Vor einer hohen Hürde steht die zweite Garnitur der SG Rhume in Kerstlingerode beim FC Rittmarshausen. Zum Derby erwartet die „Dritte“ des TSV Seulingen die Reserve aus Landolfshausen. Arminia Fuhrbach setzt auf den Heimvorteil gegen die SG Krebeck/Höherberg/Gieboldehausen, und der VfR Langenhagen empfängt die 2. Mannschaft der SG Obernfeld/Rollshausen.

Von Hans-Dieter Dethlefs