Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Tennis-Punktspiele: TSC zieht schwache Bilanz
Sportbuzzer Sportmix Regional Tennis-Punktspiele: TSC zieht schwache Bilanz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 19.06.2013
Im Einzel erfolgreich: der TSCer Sebastian Schmiedl.
Im Einzel erfolgreich: der TSCer Sebastian Schmiedl. Quelle: Pförtner
Anzeige
Göttingen

Oberliga, Damen: TC BW Delmenhorst – TSC 6:3. Die Göttingerinnen wehrten sich zwar nach Kräften, mussten aber – mit nur vier Spielerinnen angetreten – dem Gastgeber den Vortritt lassen. Svea Paschereit und Lina Hildebrandt gewannen ihre Einzel, während Ines Kranz und Carolin Griesmüller das Nachsehen hatten. In den Doppeln überzeugten Paschereit/Hildebrandt. Kranz/Griesmüller verloren in zwei Sätzen.

Landesliga, Damen: TV Jahn Wolfsburg – TSC II 6:0. Die Göttingerinnen waren gegen die in den Leistungsklassen weit überlegenen VW-Städterinnen chancenlos.

Verbandsliga, Damen: GRE Hildesheim – TSC III 4:2. TSC: Beckstein, Hogrefe/Tzschentke.

Verbandsliga, Damen 30: TG Nieders./Döhren – TSC 5:1. – TSC: Bierend.

Bezirksklasse Damen 40: TSC – TV BW Einbeck 5:1. – TSC: Borg v. Zepelin, Uhlhorn, Schettler, Polly, Uhlhorn/Schreiber.

Landesliga, Damen 50: TV Hessisch-Oldendorf – TSC 2:4. – TSC: Langer, Cramer, Tubbesing, Langer/Krocker.

Nordliga, Damen 60: DTV Hannover – TSC II 6:0. Beim Ligafavoriten in der Landeshauptstadt war für die Göttingerinnen kein Blumentopf zu gewinnen. Rehbein, Udsching, Schulte-Escorsin und Küster kämpften zwar, waren den DTV-Damen aber in allen Belangen unterlegen. Nur das Doppel Rehbein/Küster konnte eine Partie auf Augenhöhe liefern, im entscheidenden Match-Tiebreak beim 6:10 fehlte dann aber das Glück.

Oberliga, Damen 60: SC SW Cuxhaven – TSC III 6:0. Die weite Reise an die Nordsee hat sich nicht gelohnt. Zu überlegen waren die Damen von der Waterkant. Küster, Rumpel, Sellert und Müller werden das Match und die Oberliga abhaken und auf die neue Saison in der Landesliga schauen.

Oberliga, Herren: Hildesheimer TC RW – TSC 7:2. Beim Tabellenführer war für das ersatzgeschwächte Göttinger Team nicht viel zu holen. Philipp Kaufmann und Sebastian Schmiedl gewannen zwar ihre Matches, aber die Göttinger Nummer eins, Christian Wille, musste schon im ersten Satz beim Stande von 1:1 wegen Verletzung passen. Joachim Schemm, Tim Dullweber und Henrik Kant leisteten zwar tapfere Gegenwehr, gingen aber am Ende leer aus. Die Doppel mit Schemm/Göbel, Kauffmann/Dullweber und Schmiedl/Kant gingen dann sang- und klanglos an die Hildesheimer.

Verbandsliga Herren: SCW – TSC II 6:0. Das Stadtderby ging klar an die Weender. Obwohl Kratky dem SCW-Topspieler, Ilgner ein hochklassiges und äußerst spannendes Match lieferte, reichte es nicht zum Punktgewinn. Friedrich, Vogt und Löchel unterlagen den Weendern Specht, Fahrner und Bothmer eher deutlich. Auch bei den Doppeln dominierten die Spieler aus der Göttinger Nordstadt. Hier setzten sich Specht/Fahrer und Illgner/Bothmer jeweils in zwei Sätzen durch.

Verbandsliga, Herren 40: TSC – TSV Kirchrode 1:5. – TSC: Görres.

Bezirksklasse, Herren 40: TSC II – GW Herzberg II 4:2. Gross, Aminzadeh, Tebbe, Gross/Hoffmann.

Oberliga, Herren 50: TV Ost Bremen – TSC 5:4. Es hatte alles so gut angefangen beim Tabellennachbarn. Die Positionen eins, zwei und drei mit Wille, Kramer und Sommer hatten in ihren Einzeln zwar Mühe, waren aber letztlich erfolgreich. Der vierte Einzelpunkt wollte nicht gelingen, so dass man vorerst mit dem 3:3-Zwischenstand Vorlieb nehmen musste. In den Doppeln punkteten dann nur Wille/Mühlberg, während Kramer/Sommer und Klein/Krupa den Bremern das Feld überlassen mussten.

Regionsklasse, Herren 50: TSC II – VfB Uslar II 4:2. – TSC: Renner, Germeroth, Möllers, Renner/Germeroth.

Verbandsklasse, Herren 60: TSC Göttingen II – TSV Holtensen 2:4. Auch das zweite Göttinger Stadtderby an diesem Wochenende ging für die Männer vom Reinkeweg verloren. Hensger und Eiben gewannen zwar ihre Einzel gegen Schulze-Ficks und Lossin, Uhlhorn und Hahne hatten aber gegen Schröder und Gottschalk das Nachsehen. Das Top-Doppel mit Hensger/Eiben gegen Schulze-Ficks/Schröder wie auch die zweite Paarung mit Hahne/v. Kallay gegen Lossin/Schwitters verloren knapp – jeweils im Match-Tiebreak.

Oberliga, Herren 70: TSC – TC RW Bremerhaven 3:3. Wie im Vorjahr kam es auch bei dieser Auflage wieder zu einer Punkteteilung. Braun und Eichhorn gewannen ihre Einzel, während Lins und Reschke passen mussten. Das Doppel Braun/Eichhorn holte auch den dritten Punkt, dem Mönkemeier/Hölting trotz leidenschaftlichen Spiels den siegbringenden vierten Punkt nicht hinzufügen konnten.