Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Tennisregion Südniedersachsen steht vor ungewisser Zukunft
Sportbuzzer Sportmix Regional Tennisregion Südniedersachsen steht vor ungewisser Zukunft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:57 15.03.2018
Sprichwörtlich im Regen stehen gelassen, fühlen sich die Verantwortlichen der TNB-Region. Quelle: Koch
Göttingen

Positionen im Vorstand sind vakant, und auch vor der Mitgliederversammlung am kommenden Sonnabend in Northeim gibt es keine neuen Kandidaten, die sich ehrenamtlich einbringen wollen. Es droht eine Fusion mit angrenzenden Regionen, die alles andere als eine Liebesheirat wäre.

„Die Bereitschaft zum Ehrenamt ist auch an uns nicht spurlos vorüber gegangen und wird sich auch weiterhin verschlechtern. Nicht ohne Grund haben wir es in den letzten Jahren nicht geschafft, einen Sportwart für unsere Region zu gewinnen. Auch weitere Ämter blieben bisher unbesetzt“, skizziert der Vorsitzende Steffen Rauch die Lage. Bei der Versammlung droht nun weiteres Ungemach. Kassenwartin Ilse Hellner-Borchard steht für eine weitere Kandidatur nicht zur Verfügung, weitere langjährig aktive Vorstandsmitglieder möchten kürzer treten.

„Wir benötigen Sie, Ihren Verein, Ihre Vereinsmitglieder, die uns bei unserer ehrenamtlichen Arbeit in der Region Südniedersachsen unterstützen. Ohne Ihr Engagement ist eine Fortführung der Regionsarbeit nicht mehr möglich“, wendet sich Rauch mit seiner Bitte direkt an die heimischen Vereine und ihre Mitglieder.

Falls die Region nach der Mitgliederversammlung nicht handlungsfähig ist, bliebe nur der Weg einer Fusion. Einziger möglicher Partner wäre die Region Braunschweig/Nordharz, die ihrerseits gerade eine Fusion mit der Region Helmstedt/Wolfsburg beschlossen hat. Es droht also eine Region, die ziemlich genau die ehemaligen Grenzen des Bezirks Braunschweig umfasst.

„Diese Region würde für die Vereine beziehungsweise ihre Mitglieder immer weitere Fahrten mit sich bringen“, sagt Rauch unter anderem mit Blick auf Fördermaßnahmen wie das Kadertraining oder Meisterschaften. Die bisher noch gegebene regionale Nähe wäre dann endgültig verschwunden, unterstreicht der Vorsitzende.

Die Jahreshauptversammlung, zu der jeder Verein eine Abordnung entsenden sollte, beginnt am kommenden Sonnabend, 17. März, um 10 Uhr im Vereinsheim des TC Northeim. An der Vorstandsarbeit interessierte Personen können sich beim Regionsvorsitzenden Steffen Rauch, Telefon 0170/9941626, informieren.

Von Robert Koch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Basketball-Seniorenmannschaften des ASC Göttingen haben die Saison äußerst erfolgreich mit drei Aufstiegen abgeschlossen.

15.03.2018

Bei den Bezirksmeisterschaften in Northeim haben die Schwimmer des ASC Göttingen und der TWG 1861 viele Siege errungen. Die ASC-Sportler holten 83 Medaillen, die der TWG 91.

15.03.2018

Die Masterschwimmer Stephanie Meinig (Jg. 91) und Holger Ludwig (Jg. 69) vom ASC Göttingen haben in Magdeburg ordentlich abgeräumt. Ludwig wurde dreifacher Norddeutscher Meister in der Altersklasse 45 über 100m Rücken, 200m Lagen und 400m Lagen.

15.03.2018