Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Tennisverband lässt die Mannschaften individuell entscheiden
Sportbuzzer Sportmix Regional Tennisverband lässt die Mannschaften individuell entscheiden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 25.05.2020
Punktspiele ja, anschließende Dusche nein – so könnte es in der Tennis-Freiluftsaison 2020 laufen. Quelle: Swen Pförtner
Anzeige
Göttingen

Die Tennisspieler und Golfer waren die ersten Sportler, die ihrer Freizeitbeschäftigung nachgehen konnten – zwar eingeschränkt, aber ohne große Eingriffe in das Regelwerk. Nach dem Freizeitsport soll nun auch das Wettkampfgeschehen wiederbelebt werden. Im Tennisverband Niedersachsen-Bremen (TNB) soll es auch im Sommer 2020 Punktspiele für Damen, Herren, Altersklassen und Jugend geben. Dies hat das Präsidium gemeinsam mit dem Verbandsbeirat und unter Einbeziehung der Sportwarte der zwölf Regionen im TNB einstimmig beschlossen.

„Wir haben alle Optionen geprüft und bewertet“, erklärt TNB-Präsident Raik Packeiser. „Die dynamische Situation macht es nicht möglich, allen Wünschen und Interessen der 6500 Mannschaften im TNB gerecht zu werden. Dessen sind wir uns bewusst. Aber wir haben sportliche, gesundheitliche, organisatorische, wirtschaftliche und juristische Gegebenheiten synchronisiert und immer das Ziel gehabt, eine Entscheidung zu treffen, die von Solidarität und Service für die Vereine geprägt ist.“

Anzeige

Übergangssaison 2020

Das Reglement basiert auf Freiwilligkeit. Der Verband hat einen Fünf-Punkte-Plan vorgestellt. Die Punktspielserie 2020 werde als Übergangssaison gewertet. Es wird keine Auf- und Absteiger geben. Nur wenn im Sommer 2021 in der nächsthöheren Spielklasse ein Staffelplatz frei ist und die geographischen Umstände passen, sei ein Aufstieg möglich. Die erspielten Ergebnisse werden aber uneingeschränkt für die Ranglisten und Leistungsklassen gewertet.

Mannschaften können sich bis zum Montag, 1. Juni, ohne Ordnungsgeld vom Punktspielbetrieb abmelden. Wenn eine Mannschaft danach noch zurückziehen sollte, werden 50 Prozent des regulär festgelegten Ordnungsgeldes erhoben. Die Mannschaften behalten auch bei einem Rückzug ihren Platz in der aktuellen Spielklasse. Die Höhe der Mannschaftsmeldegebühren bleiben zu hundert Prozent bestehen. Das Ziel ist, die derzeitigen Staffeln und den Spielplan zu erhalten. Anpassungen erfolgen, wenn in einer Staffel weniger als vier Mannschaften starten.

Doppel auf dem Prüfstand

Für die Doppel wird eine Situationsanalyse bis spätestens zum 7. Juni gemacht. Dann wird final entschieden, ob mit oder ohne Doppel in die Saison gestartet wird. Nach derzeitigem Stand werden die Punktspiele voraussichtlich ohne Doppel gespielt. Sollte im Laufe der Saison die Abstandsregel geändert oder aufgehoben werden, werden Doppel in Abstimmung mit den Sportwarten der Regionen und durch Beschluss des Präsidiums zugelassen.

Während die Punktspiele der Erwachsenen noch im Juni beginnen könnten und dann nach den Sommerferien zu Ende gespielt werden würden, muss sich der Nachwuchs noch gedulden: Die Punktspiele der Jugend beginnen am letzten Wochenende der Sommerferien. Begegnungen können im gegenseitigen Einvernehmen – wie bisher – bis zum 30. September verlegt werden.

Nur wenige TSC-Teams wollen spielen

Bei den 17 gemeldeten Mannschaften im Erwachsenen-Bereich des TSC Göttingen herrscht weitestgehend Einigkeit, dass nicht gespielt wird. „Wir haben rumgefragt und es allen freigestellt. Vor allem die Regional- und Nordliga-Mannschaften, aber auch wir Herren werden nicht antreten. Sechser-Teams müssen mit drei Autos zu weit entfernten Auswärtsspielen anreisen“, sagt der kommissarische TSC-Sportwart Lukas Bauer. Nur einige wenige Mannschaften von der Calsowstraße hätten sich bislang für eine Zusage entschieden.

Im Laufe dieser Woche wird ein spezielles Hygienekonzept ausgearbeitet. Der TNB wird dieses laufend an die Vorgaben der Landesregierung anpassen und an die Vereine kommunizieren. Auch die Wettspielordnung des TNB wird partiell angepasst.

Das tägliche GT/ET Corona-Update als Newsletter Alle News zum Coronavirus in Göttingen täglich gegen 17 Uhr im E-Mail-Postfach
 

Von Kathrin Lienig

Anzeige