Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Terry Schofield und sein großer Auftritt mit dem legendären Abdul-Jabbar
Sportbuzzer Sportmix Regional Terry Schofield und sein großer Auftritt mit dem legendären Abdul-Jabbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 31.03.2018
Terry Schofield beim „March Madness“. Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Trotz des ansteigenden Interesses für den Basketballsport in Deutschland ist ein Phänomen hier so gut wie gar nicht bekannt: March Madness. Es handelt sich dabei um die von der NCAA (National Collegiate Athletic Association) organisierte Hochschulbasketball-Meisterschaft, die jedes Jahr von Mitte März bis Anfang April stattfindet. Teilnehmen dürfen 68 Mannschaften, die unter 350 Universitäten ausgewählt werden. Die Spiele werden an verschiedenen Orten ausgetragen. Es ist ein großes Ereignis und das ganze Land ist in diesen drei Wochen im Ausnahmezustand.

Terry Schofield beim „March Madness“. Quelle: r

Wenn ein Deutscher an US-Sport denkt, würden ihm zuerst Superbowl, World Series oder die NBA-Finals einfallen. Erstaunlicherweise liegt der March Madness mit einem Etat von rund einer Milliarde Dollar noch über den vorgenannten Events.

Obwohl es ein nationales Ereignis ist, stellt es wirtschaftlich gesehen durchaus eine Konkurrenz gegenüber den anderen internationalen Sportereignissen dar. Im Gegensatz zu den Profis, die große Gewinne machen, profitieren hier die Universitäten von den Einnahmen. Die Amateursportler bekommen höchstens ein Stipendium, wenn sie erfolgreich sind. Ich hatte auch das Glück von diesem System zu profitieren, weil meine Eltern nicht in der Lage waren, mir ein Studium zu finanzieren.

Die US Amerikaner haben ein Schul Sportsystem, in dem schon in der Highschool Mannschaften gegen Konkurrenten aus anderen Schulen in der Umgebung spielen.

Nicht selten wohnen diesen Spielen tausende von Zuschauern bei. Highschool-Basketball ist enorm populär. Die besten Highschool-Spieler werden von den Universitäten angeworben – und das ist dann die Basis für die Hochschulsport-Karriere.

Schofield Vita

Geboren am 16. Juni 1948 in Los Angeles

Sportliche Karriere

Als Basketballer Amerikanischer College-Meister mit UCLA 1969/70/71 unter dem legendären Trainer John Wooden. Weil er die Profiliga knapp verpasste, entschied er sich in Europa zu spielen. So kam er 1973 als erster „Ausländer“ zum damaligen SSC-Göttingen.

1977 übernahm er die Mannschaft als Trainer und wurde mit dem späteren ASC-Göttingen 1980/83/84 Deutscher Meister. Von 1980 bis ’82 war er außerdem Bundestrainer. Von 1988 bis ’94 war er Coach in Bamberg.

Parallel zu seiner Trainertätigkeit arbeitete er bis 2013 als Lektor am Seminar für Englische Philologie an der Uni Göttingen.

Ich habe mit 20 Jahren meinen ersten persönlichen „March Madness“ erlebt und zwar mit dem legendären Korbjäger Kareem Abdul-Jabbar. Als ich das nächste Mal diesem Ereignis beiwohnte, stand ich inmitten von 30.000 tobenden Zuschauern. Nicht 3.000, wie in der Sparkassenarena, nein 30.000! Und dann noch 25 Millionen Zuschauer an den Fernsehgeräten. Unvorstellbar. In den drei Jahren, in denen ich mitspielte, wurden wir dreimal Meister.

Jeder, egal ob Zuschauer oder Teilnehmer am Wettbewerb, wird niemals die Faszination, die vom „March Madness“ ausgeht, in seinem Leben vergessen. Besonders für mich hat es eine besondere Bedeutung, die mein Leben geprägt hat.

Terry Schofield heute Quelle: Jan Vetter

Von Terry Schofield

Die zweite Vertretung des TSV Nesselröden empfängt am Sonnabend in heimischer Sporthalle in der Tischtennis-Bezirksklasse im Kampf um den Abstieg den Tuspo Weende. Der erste Aufschlag erfolgt um 15.30 Uhr.

29.03.2018

Es ist das Handballspiel der Saison: Handball-Drittligist Northeimer HC empfängt am Sonntag, 15. April den TV Großwallstadt – und zieht dafür aus der heimischen Schuhwallhalle in die Sparkassen-Arena in Göttingen um.

30.03.2018

Die Vorbereitungen für die Tour d’Energie 2018 beginnen: Die Tour-Veranstalter Tuspo Weende, der Verein biciKLETTEN und die Göttinger Sport und Freizeit GmbH (GoeSF) veranstalten kostenlose Aktionstage zur Vorbereitung auf das Rad-Event.

30.03.2018