Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Tischtennis-Bezirksliga: TSV Nesselröden siegt 9:2
Sportbuzzer Sportmix Regional Tischtennis-Bezirksliga: TSV Nesselröden siegt 9:2
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:50 15.09.2014
Quelle: dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Eichsfeld

Sollte der TSV am Ende nicht ganz oben stehen, darf er sich trotzdem Hoffnungen auf den Aufstieg in die Bezirksoberliga machen, denn der Vizemeister wird die Gelegenheit erhalten, sich über die Relegationsrunde ebenfalls die Zugehörigkeit für die nächsthöhere Spielklasse zu sichern.

Dransfelder SC – TSV Nesselröden 2:9. Die Gastgeber hatten alle sechs Stammakteure an Deck. Dagegen mussten die Eichsfelder im oberen Paarkreuz den Ausfall von Christian Kreißl verkraften. Dafür kam im Unterhaus aus der Reserve Fabian Müller zum Einsatz. Schon nach den drei Eingangsdoppeln war die Entscheidung zu Gunsten der TSVer gefallen, denn sie sicherten sich die Partien mit einer imponierenden 9:1-Satzausbeute. Auch die folgenden elf Einzelpartien wurden größtenteils von den Gästen beherrscht. Nur in zwei Spielen konnten sich die Dransfelder durchsetzen.

Einige Duelle waren durchaus umkämpft. TSV-Akteur Stefan Nolte behielt gegen Sven Herzog die Nerven, glich nach 0:2-Satzrückstand zum 2:2 aus und behielt im entscheidenden Durchgang in der Verlängerung mit 13:11 die Nerven.

Gefordert wurde im zweiten Einzel TSV-Spitzenakteur Christopher Wüstefeld, der gegen Henning Ramzweig ebenfalls den Entscheidungssatz benötigte. Eine ganz starke Vorstellung lieferte der in das obere Paarkreuz aufgerückte Nesselröder Adrian Schulze ab. Er setzte sich gegen die starken Dransfelder Henning Ramzweig und Thomas Heede in fünf beziehungsweise drei Sätzen durch. 

Punkte Nesselröden: Wüstefeld/Gerstmann (1), Schulze/Müller (1), Nolte/Windolph (1), Schulze (2), Wüstefeld (1), Nolte (1), Gerstmann (1), Windolph (1).

ja