Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Tischtennis-Bezirksliga: TSV Nesselröden trifft auf starke Gegner
Sportbuzzer Sportmix Regional Tischtennis-Bezirksliga: TSV Nesselröden trifft auf starke Gegner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:55 23.10.2013
Ist am morgigen Freitag und kommenden Sonnabend gegen starke Gegner gefordert: Christopher Wüstefeld vom TSV Nesselröden. Quelle: Walliser
Anzeige
Nesselröden

VfB Lödingsen - TSV Nesselröden (Freitag, 19.30 Uhr). Genau wie die Nesselröder hat auch der VfB bislang 4:2-Punkte auf dem Konto. Beide Teams handelten sich gegen den amtierenden Vizemeister TSV Landolfshausen jeweils knappe 7:9-Niederlagen ein. In Lödingsen könnte es zwischen den Nesselrödern, die aktuell Dritter sind, und den Gastgebern, die an vierter Stelle stehen, also ein ausgeglichenes und spannendes Duell geben.

In der vergangenen Saison gelang es beiden Mannschaften, ihren Heimvorteil jeweils zu einem Sieg zu nutzen. Lödingsen hat sich an der Spitze mit dem Materialexperten Stephan Keitel spürbar verstärkt. Aber auch auf den unteren vier Rängen sind die Hausherren mit Sebastian Bobak und Thomas Althaus für diese Spielklasse ziemlich stark besetzt. Ein Unentschieden wäre für den TSV deshalb bereits ein großer Erfolg.

Anzeige

TSV Werra Laubach - TSV Nesselröden (Sonnabend, 16 Uhr). Die Gastgeber hatten in der vergangenen Saison einen ziemlich schweren Stand und landeten mit 14:22-Punkten soeben noch auf dem rettenden siebten Tabellenplatz. In der laufenden Spielzeit läuft es für die Laubacher jedoch wesentlich besser – zwei ihrer drei bisherigen Begegnungen konnten sie für sich entscheiden, unterlagen nur dem TTC Pe-La-Ka mit 5:9.

Herausragend war der 9:7-Heimsieg der Werra-Akteure gegen den SC Weende. Die Nesselröder kennen ihre Gegner aus zahlreichen vergangenen Duellen im übrigen bestens. Besonders Rüdiger Riedel, Thomas Kaps, Frank Sittig und Günter Quentin garantieren dem Heimteam im Normalfall viele Punkte.

Vor einer Woche gewannen die Eichsfelder gegen den TTC Grün-Weiß Hattorf zum Auftakt alle drei Doppel. Einer Wiederholung in Laubach könnte für die Eichsfelder einen positiven Spielausgang einleiten.

ja