Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Trockenheit: Göttinger Crossläufer dürfen nicht durch Wald laufen
Sportbuzzer Sportmix Regional Trockenheit: Göttinger Crossläufer dürfen nicht durch Wald laufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:24 04.12.2019
Die Crossläufer sind am Sonnabend nicht im Wald, sondern auf einem Rundkurs um das Jahnstadion unterwegs. Quelle: Pförtner
Anzeige
Göttingen

Kurzfristig verlegt werden musste der zweite Durchgang der LGG-Crosslaufserie. Wie in jedem Jahr war als Austragungsort der Rundkurs am Kehr geplant, doch weil die Genehmigung ausblieb, weicht die Serie erstmals in ihrer 58-jährigen Geschichte auf einen Rundkurs um das Jahnstadion aus.

Für die Durchführung bedarf es alljährlich einer Genehmigung durch die Forstverwaltung sowie der Unteren Naturschutzbehörde. Sie wurde vom Veranstalter bereits Anfang Oktober beantragt. Eine Woche vor dem geplanten Lauf kam dann der negative Bescheid durch die Forstverwaltung. Die Begründung lautete auf erhöhtes Gefährdungspotenzial durch Trockenschäden an den Bäume – für Spaziergänger gelten derartige Einschränkungen beim Betreten des Stadtwaldes nicht.

Das bestätigt Revierförster Henrik Müller: „Wir stellen Hinweisschilder auf, dass das Betreten des Waldes auf eigene Gefahr geschieht. Wird aber eine Veranstaltung im Wald genehmigt, wäre im Schadensfall die Stadt Göttingen in der Haftung“, erläutert er.

Das zweite Rennen der Crossserie müsse aufgrund von Sicherheitsbedenken verlegt werden, unterstreicht Müller: „Auf der Strecke gibt es Gefährdungspunkte durch abgestorbene Bäume. Es gibt keine Sicherheit, und bei Großveranstaltungen ist das zu gefährlich.“

In anderen Forsten seien ganze Waldbereiche abgesperrt

Vorerst reiche es, im Göttinger Wald auf Gefahren hinzuweisen. „In anderen Forsten sind ganze Waldbereiche abgesperrt“, berichtet Revierförster Müller. „Wir hoffen, ein Verbot vermeiden zu können, aber wenn es nächstes Jahr wieder so trocken ist, werden wir nicht drumherum kommen.“

Durch die Trockenheit der vergangenen zwei Jahre seien massive Schäden aufgetreten, der Borkenkäfer haben in Bezug auf die Nadelbäume den Zustand noch verschlimmert, so Müller. Der Revierförster spricht von einer „absoluten Ausnahmesituation“.

GoeSF springt ein und rettet Serie

Um die Serie zu retten, sprang die GoeSF ein: Der zweite Lauf findet nunmehr am Sonnabend auf einem Rundkurs um das Jahnstadion statt. Da aber sicherlich einige Läufer von der Verlegung nichts mitbekommen und beim geplanten Start am Hainholzhof informiert werden müssen, ist der ursprüngliche Zeitplan nicht aufrechtzuerhalten. Deshalb gelten nunmehr folgende Startzeiten: 14.10 Uhr: Mittelstrecke über circa 5000 Meter, 14.45 Uhr: Schülerlauf 1 über circa 900 Meter, 14.55 Uhr: Schülerlauf 2 über circa 1.800 Meter, 15.10 Uhr: Langstrecke über circa 10000 Meter.

Weitere Infos gibt es unter lggoettingen.de.

Von Gerd Brunken

Regional Hallenhockey-Regionalliga Nord - HC Göttingen nach zwei Siegen auf Platz zwei

Die Teams des HC Göttingen befinden sich in der Hallenhockey-Regionalliga Nord nach wie vor auf einem guten Weg. Als Aufsteiger rangieren sie bei den Herren auf Rang zwei und bei den Damen auf dem dritten Platz.

04.12.2019

Mit einem Heimsieg hat es nicht geklappt: Die Bezirksoberliga-Basketballer der SG Hilkerode/Birkungen haben gegen Edemissen mit 51:76 (28:34) verloren.

04.12.2019
Regional Tischtennis-Bezirksoberliga - TSV SeuLa feiert Herbstmeisterschaft

Die Spielgemeinschaft TSV SeuLa I hat das Spitzenspiel in der Tischtennis-Bezirksoberliga Herren gegen den TSV Langenholtensen überraschend deutlich mit 9:1 gewonnen. Auch im Parallelspiel der zweiten SeuLa-Vertretung gegen TTC Pe-La-Ka blieben mit dem 9:5 beide Punkte in den Suhledörfern.

03.12.2019