Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Tuspo Weende freut sich auf Wiedersehen mit Onkes und Sperling
Sportbuzzer Sportmix Regional Tuspo Weende freut sich auf Wiedersehen mit Onkes und Sperling
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:31 01.11.2018
ISchlägt in Weende für den USC Braunschweig auf: Tea Onkes (r.) Quelle: Theodoro da Silva
Göttingen

Die Gäste liegen mit fünf Zählern auf Platz sieben, Weende hat bisher zwei Punkte auf dem Konto, könnte also durch einen Heimsieg zu Braunschweig nach Punkten aufschließen. Dabei sollte dem Tuspo Hoffnung machen, dass der USC seine beiden Siege in eigener Halle geholt und auswärts stets 0:3 verloren hat.

Vor allem aber kommt es am Sonnabend zum Wiedersehen mit zwei ehemaligen Weender Spielerinnen: Im Braunschweiger Kader stehen Außenangreiferin Tea Onkes und Annalisa Sperling, die beide mehrere Jahre für die Nordstädterinnen aktiv waren. Das Weender Trainergespann Tobias Harms und Manuel Holst muss gegen Braunschweig auf die verletzte Kornelia Rambo verzichten, auch Libera Jody Heidel fehlt. Für sie wird erneut Johanna Wittneben die Defensive organisieren.

„Unsere Situation ist schwer einzuschätzen. Wir haben schon gute Leistungen gezeigt, mussten aber auch mehrfach durch Talsohlen gehen. Es kann gegen Braunschweig ein richtig schöner Spieltag werden, wenn wir eine gute Tagesform erwischen. Auf jeden Fall hat das Team Lust auf den Heimspieltag, auf das Wiedersehen mit Annalisa und Tea freuen wir uns und im Spiel könnte das zusätzliche Motivation sein“, sagt Wittneben.

Trainingsschwerpunkt der Weenderinnen war einmal mehr der Spielaufbau und die Durchschlagskraft im Angriff. Denn Braunschweig ist eine insgesamt sehr großgewachsene Mannschaft, die Gäste werden am Sonnabend voraussichtlich am Netz die Lufthoheit haben. Um so wichtiger also, dass Weende seine Defensivqualitäten auf den Punkt abrufen kann, um ein schnelles Angriffsspiel aufziehen zu können und so den gegnerischen Block vor Probleme zu stellen.

Von Peter König

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die flippo Baskets BG 74 sind vom Feiertags-Ausflug nach Süddeutschland mit einer Niederlage zurückgekehrt. Beim TSV Wasserburg ist die erhoffte Überraschung ausgeblieben. Die Göttingerinnen unterlagen in einer Nachholpartie des zweiten Spieltages beim deutschen Serienmeister mit 58:78 (26:39).

01.11.2018

Die Oberliga-Handballer der HSG Plesse-Hardenberg empfangen mit dem Tabellendritten HSG Nienburg einen der Titelaspiranten, der mit ebenfalls nur zwei Minuspunkten hinter dem TuS Vinnhorst und dem MTV Vorsfelde rangiert. Anpfiff ist am Sonnabend um 19.30 Uhr in der Sporthalle Bovenden.

01.11.2018

In seinem fünften Heimspiel empfängt der Handball-Drittligist Northeimer HC den Tabellenachten SG Menden Sauerland Wölfe. In der heimischen Schuhwallhalle ist der NHC noch ungeschlagen und will somit am Sonntag um 17 Uhr für einen weiteren Erfolg sorgen.

01.11.2018