Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Tuspo Weende müht sich zu 3:2-Heimsieg
Sportbuzzer Sportmix Regional Tuspo Weende müht sich zu 3:2-Heimsieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:24 27.03.2017
Im ersten Spiel nach dem gesicherten Verbleib in der 3. Liga haben sich die Volleyballerinnen des Tuspo Weende sehr schwer getan.
Im ersten Spiel nach dem gesicherten Verbleib in der 3. Liga haben sich die Volleyballerinnen des Tuspo Weende sehr schwer getan. Quelle: Pförtner
Anzeige
Weende

Das Match gegen den SC Langenhagen war von vornherein eigentlich ein Freundschaftsspiel mit Wettkampfcharakter. Befreit und mit viel Elan startete der Tuspo ins Match, kaum war das Spiel angepfiffen, da führte Tuspo nach Sätzen schon mit 1:0 und zauberte dabei einige prächtige Angriffe aufs Parkett.

„In Satz eins spielen wir sensationellen Volleyball, so stelle ich mir eine Spitzenmannschaft vor. Doch danach zeigen wir, warum wir lange gegen den Abstieg gespielt haben. Wir lassen unerklärlicherweise in allen Elementen nach“, analysiert Weendes Trainer Tobias Harms. Die  Annahme wurde unpräziser und der gegnerische Block der großen Langenhagener Netzspielerinnen griff zu. Beim Stand von 1:2 nach Sätzen und 4:6 in Durchgang vier legten Britta Gemmeke und Olga Moser den Hebel dann jedoch wieder auf Heimsieg um: Gemmeke blockte mehrfach die gegnerischen Angriffe, Moser streute einige Asse bei ihrer Aufschlagserie ein. Der Tuspo holte sich über 12:6 und 17:11 den 2:2-Satzausgleich mit 25:17. Den Tie-Break entschied Tuspo dann mit 15:11 für sich.

In dieser Partie konnten sich Mitte Katharina Kief und Diagonal Jenny Bönighausen über ihren ersten Drittligaeinsatz freuen, beide Spielerinnen sind sonst in Weendes zweiter Mannschaft aktiv und bekamen gegen Langenhagen Einsatzzeit, die sie gut nutzten. Der Tuspo steht weiterhin auf Rang neun, kann aber am letzten Spieltag noch den punktgleichen TV Eiche Horn Bremen überholen.

Von Peter König