Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Überraschungen bleiben aus
Sportbuzzer Sportmix Regional Überraschungen bleiben aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:38 14.03.2012
Anzeige
Göttingen

HG Rosdorf-Grone II – TSV Adelebsen 33:27 (12:11). 24 Stunden nach dem Erfolg über den Vierten musste der TSV beim Dritten antreten. Die HG hatte in einer ausgeglichenen ersten Hälfte meist die Nase vorn, konnte die Gäste aber nicht abschütteln. Auch nach der Pause blieb es spannend und Adelebsen bis zum 19:21 auf Tuchfühlung. Doch die Kräfte ließen nach und dank der kaum zu bremsenden Hartdegen und Nolte setzte sich die HG vorentscheidend auf 25:19 ab. – Tore HG: Nolte (8), Hartdegen (6), Molzahn (5), Mündemann (4), Weißke (3), Herthum (3), Epler (2), Hoffmann (2). TSV: Kahle (6), Meier (5), B. Spörhase (3), Kindervater (3), Warnecke (3), Schneider (2), Otte (2), Ziebarth (2), D. Spörhase (1).

SG Spanbeck/Billingshausen II – HSG Rhumetal 28:35 (11:18). Auch wenn sie wieder mit Aufstellungssorgen zu kämpfen hatte, die SG bestimmte zunächst das Geschehen (5:2). Erst dann wachten die Gäste auf, glichen zum 6:6 aus und bestraften die zu hastig abgeschlossenen Angriffe der Heimsieben mit einfachen Gegenstoßtoren. So baute Rhumetal seine Führung aus (26:15). Vier Treffer in Folge zum 19:26 ließen die Gastgeber noch einmal hoffen, doch die Kräfte des schmalen Kaders waren aufgebraucht. – Tore SpanBill: Huhnold (7), Schmidt (6), Röglin (6/4), Dehn (5), Neumann (3), Gremmes (1).

Engel erwischt Glanztag

HSG Plesse-Hardenberg III – TG Münden II 17:29 (9:13). In die Partie gegen den Ligaprimus ging die HSG mit fünf A-Jugendlichen und der Vorgabe, die Angriffe so lange wie möglich auszuspielen. Das gelang den Berger-Schützlingen in der ersten Halbzeit recht gut, allerdings ohne die Konsequenz beim Abschluss. Nach dem Seitenwechsel öffneten die Gäste ihre Abwehr, störten den Rhythmus der HSG und schaltete bei Ballgewinn blitzartig zum Gegenstoß um. Nur gut, dass Engel im HSG-Tor einen Glanztag erwischt hatte, sonst wäre die Niederlage wohl noch höher ausgefallen. – Tore HSG: Badenhop (5), Bruns (3), Homann (2), Berger (2), Kuthning (2), Rehbein (2), Kutz (1).

SG Spanbeck/Billingshausen – MTV Geismar II 38:27 (20:16). Der seit acht Spielen ungeschlagenen MTV geriet beim Zweiten von Beginn an ins Hintertreffen (0:4). Die SG nahm vom Anpfiff weg das Heft in die Hand, hatte in Dressler und Torhüter Wolf die auffälligsten Akteure. Auch im zweiten Abschnitt hielt die Heimsieben das Tempo hoch und mit fortschreitender Spielzeit ging Geismar die Luft aus. So wuchs der Vorsprung der SG kontinuierlich an. – Tore SG: Dressler (8), Junghans (8), Meyer (7/4), Deschner (5), Dettmar (3), Huhnoldt (3), Cohrs (2), Henze (1), Sommer (1). MTV: Haase (9/1), Gheran (6/2), Schreiber (3), Klusmann (2), Hatje (2), Heuer (2), Siebert (2), Schischkoff (1).

Von den Spielen TSV Adelebsen gegen HSG OHA (25:24) und HSG Schoningen gegen den Nikolausberger SC (31:19) erhielt das Tageblatt keinen Informationen.