Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional VSG darf Giesen nicht unterschätzen
Sportbuzzer Sportmix Regional VSG darf Giesen nicht unterschätzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 07.12.2012
Gegen Giesen favorisiert: Michael Wollring (r.) und seine VSG.
Gegen Giesen favorisiert: Michael Wollring (r.) und seine VSG. Quelle: SPF
Anzeige
Göttingen

Somit wird das Spiel am Sonntag ab 16 Uhr in der Geschwister-Scholl-Halle ausgetragen.

Das Team Göttingen schwimmt auf einer Erfolgswelle: Nach nur einer unglücklichen Niederlage in der Hinrunde führt die Mannschaft von Trainer Matthias Polkähn die Tabelle mit 16:2 Punkten nach der Hinrunde an. Polkähns Mannschaft steht auch deshalb unangefochten auf Platz eins, weil es die Pflichtaufgaben gegen die Teams aus den unteren Regionen stets souverän gemeistert hat, hier ließen die direkten Kontrahenten Federn. Die Zweitligareserve des TSV Giesen steht nach mehreren knappen Niederlagen mit 4:12 Punkten überraschend im Tabellenkeller, der TSV hat sich bisher oft unter Wert verkauft.

Personell hat Trainer Polkähn einige Sorgen, neben dem  langfristig verletzten Libero Bartek Mayschak fehlen auch Lennart Köhler, Julian Hoffmann und Johannes Schönewolf. Dadurch wird es speziell auf der Mitte eng, Köhler und Hoffmann fallen als Mittelblocker aus, die gleichwertigen Fabian Gessat und Richard Pohl dürfen sich nicht mehr verletzen.

„Wir müssen uns im Spielaufbau im Vergleich zum letzten Spiel verbessern, damit Zuspieler Stephan Teumer wieder nach Belieben die Fäden ziehen kann. Mit Dominik Shahbaz Jennati Lakeh steht in Giesen ein ehemaliger Göttinger auf der Mitte, wir freuen uns Dominik wiederzutreffen. Der Gegner ist technisch stark und kämpft um jeden Punkt, wir werden Giesen keinesfalls unterschätzen. Das Hinspiel war ein harter Fight, ähnliches erwarten wir am Sonntag“, prognostiziert Polkähn. Mit hervorragendem Offensiv- und Blockspiel soll der Heimsieg erspielt werden und das Team Göttingen sich so von seinen Zuschauern verabschieden.

pk