Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional VWA-Firmencup geht an Sparkasse Duderstadt
Sportbuzzer Sportmix Regional VWA-Firmencup geht an Sparkasse Duderstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:09 13.07.2011
Beste Spielerin: Anabelle von Kallay (rechts, mit Doppelpartner Jörg Scheibe) bleibt unbesiegt.
Beste Spielerin: Anabelle von Kallay (rechts, mit Doppelpartner Jörg Scheibe) bleibt unbesiegt. Quelle: EF
Anzeige
Göttingen

Team-Kapitän Stefan Holwitt sagte anschließend: „Ausschlaggebend für den Sieg ist auch gewesen, dass wir mit sechs Spielern angetreten sind und die Belastung bei dem kräftezehrenden Turnier verteilen konnten.“ Denn die Spieler der Sparkasse Duderstadt mussten bei der Konkurrenz, die morgens um 8.30 Uhr begann, bis zum Championship-Point um 21.51 Uhr 24 Matches bestreiten. Jede Begegnung bestand aus drei Herren-Einzeln, einem Damen-Einzel, einem Herren-Doppel und einem Mixed, so dass in jeder Mannschaft wenigstens eine Frau mitspielte.

Die Mannschaft von Otto Bock ließ es sich nicht nehmen, die Herrenpositionen mit Damen zu besetzen und trat mit vier Frauen an. Die Sparkasse Duderstadt besiegte diese Damenmannschaft mit 6:0 und bezwang in der zweiten Runde das Reha-Zentrum Rainer Junge mit 5:1. In der dritten Runde erwarteten die Spieler der Sparkasse Duderstadt den vierfachen Turniersieger Refratechnik Cement.

Nach den Einzeln stand es 3:1 für die Sparkasse, so dass die Spieler der Refratechnik zwei klare Doppelsiege benötigt hätten. Während dies Arne Brandenburg und Joel Klein mit 6:0 gelang, konnten Felix Zinke und Rita Jünemann-Kreisch ihr Doppel für die Sparkasse Duderstadt mit ebenfalls 6:0 gewinnen. Im Finale punktete Anabelle von Kallay auf der Herrenposition zwar mit 6:0 für Promotio, alle übrigen Matches der Endspielbegegnung gingen an die Sparkasse Duderstadt.

Die Spieler von Promotio, die erstmalig teilnahmen, waren erfolgreich gegen die VWA Göttingen, die BSV Software und die Sparkasse Göttingen, die – wie die Refratechnik – schon viermal das Turnier gewinnen konnte. Most Valuable Player wurde bei den Damen Anabelle von Kalley und bei den Herren Felix Zinke mit jeweils sieben Siegen.

Das B-Finale bestritten das Finanzamt gegen die Volksbank Göttingen. Nach den Einzeln stand es 2:2, wobei das Finanzamt anschließend beide Doppel gewinnen konnte.

Turnierausrichter Jens Schmidt, Geschäftsführer der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie, war mit dem Turnierverlauf und den vielen spannenden Begegnungen sehr zufrieden und sieht nur geringfügigen Verbesserungsbedarf: „Im nächsten Jahr werden wir Sonnencreme zur Verfügung stellen, denn einige haben sich einen gehörigen Sonnenbrand zugezogen.“
Endstand: 1. Sparkasse Duderstadt; 2. Promotio; 3. BSV Software, 4. Refratechnik Cement; 5. VWA Göttingen; 6. Sycor; 7. Sparkasse Göttingen; 8. Reha-Zentrum Rainer Junge; 9. Finanzamt; 10. Volksbank Göttingen; 11. Edeka Großmarkt-SB Union; 12. Otto Bock.

js