Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Francis Donders verstärkt die Veilchen
Sportbuzzer Sportmix Regional Francis Donders verstärkt die Veilchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:35 24.11.2017
Francis Donders soll ab Dezember die Veilchen Ladies verstärken. Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Im Spiel gegen die Saarlouis Royals am Sonntag muss Trainer Giannis Koukos aber noch ohne sie auskommen.

Als schussstarker Combo Guard erfüllt sie die Anforderungen, die BG-74 Geschäftsführer Richard Crowder im Tageblatt-Interview für einen möglichen Neuzugang formulierte.Eingesetzt werden kann sie variabel auf den Positionen eins bis drei. Mit ihrem Club spielt die 28-Jährige im Moment in der ersten Polnischen Liga, wie Veilchen-Geschäftsführer Roland Emme-Weiß am Freitag auf Anfrage berichtete. Das Spielniveau in der Bundesliga dürfte also nichts Neues für sie sein. Möglich wurde die Verpflichtung nach Angaben von Emme-Weiß, weil Gorzów im Eurocup keine Chance mehr habe, die nächste Runde zu erreichen.

Anzeige

Bis zum Saisonende

Spielen soll Donders so schnell wie möglich, wie Emme-Weiß sagt. Ein Spiel muss Donders allerdings noch für ihren aktuellen Verein im Eurocup am 30. November absolvieren. Am 1. Dezember soll der Neuzugang das erste Training in Göttingen absolvieren. „Wenn alles gut läuft, ist sie am 2. Dezember spielberechtigt“, so Emme-Weiß. Für das Spiel der Veilchen Ladies gegen Saarlouis am Sonntag ist Donders damit noch nicht einsatzbereit. Verpflichtet wird die 1,70 Meter-Spielerin zunächst bis zum Saisonende. „Dann gucken wir weiter“, sagte Emme-Weiß.

Donders ist auf dem Deutschen Basketballparkett keine Unbekannte. Vor dem Engagement bei ihrem jetzigen Club spielte sie in Osnabrück und bei Wolfpack Wolfenbüttel. Auch das eine oder andere Spiel gegen Göttingen absolvierte sie bereits. Allerdings dürften ihre Erinnerungen an Göttingen getrübt sein: „Bei einem Vorbereitungsspiel mit Wolfenbüttel gegen Göttingen hat sie sich den Fuß gebrochen“, berichtete Emme-Weiss. Das war am 6. September 2013. In der Zwischenzeit ist Donders weit gereist: Australien, Belgien, Weißrussland, Österreich und Lettland waren Stationen ihrer bisherigen Spielerkarriere. Auch in der Holländischen Nationalmannschaft spielte sie.

Schwierige Aufgabe am Sonntag

Der Göttinger Club war zuletzt händeringend auf der Suche nach Verstärkung für das Team, weil mit Visgaudaite und Flasarova zwei starke Spielerinnen den Club verlassen hatten. Allerdings musste zunächst vor allem die Finanzierung geklärt werden. Nun aber überwiegt die Freude über die Verstärkung: „Insbesondere auf den Guard-Positionen haben Jennifer Crowder und Marissa Janning in den vergangenen Wochen bis an die Grenzen gehen müssen. Hier wird uns Francis sehr gut helfen können. Ich bin einfach froh, dass wir jetzt mehr Tiefe im Kader haben“, sagt Koukos.

Auch ohne Donders will das Team um Trainer Koukos aber am Sonntag den dritten Sieg in der ersten Liga einfahren. Allerdings steht den Veilchen mit dem Team des Göttinger Ex-Trainers Hermann Paar ein starker Gegner gegenüber. Aufgrund ihrer jüngsten Erfolge gegen Heidelberg und Halle sind die Gäste leicht favorisiert. Vor allem die mit Abstand stärkste Schützin Sabine Niedola aus Lettland dürfte den Veilchen gefährlich werden: Durchschnittlich erzielt sie 22,2 Punkte pro Partie und holt 10,1 Rebounds. Auch auf zwei deutsche Nationalspielerinnen kann Trainer Hermann Paar mit Levke Brodersen und Nadjeschda Ilmberger zurückgreifen.

Koukos hingegen gibt sich optimistisch: „Wir wollen den Schwung aus dem Chemnitz-Sieg mitnehmen und den nächsten doppelten Punktgewinn einfahren.“ Womöglich gibt den Ladies ja auch die Aussicht auf baldige Verstärkung zusätzliche Kraft. Tip-off ist am Sonntag um 16 Uhr in der FKG-Halle, Böttingerstraße 17.

Von Finn Lieske

24.11.2017
Regional Volleyball 3. Liga Damen - Tuspo Weende in Emlichheim gefordert
24.11.2017
23.11.2017